Feuerwerk auf der Düsseldorfer Rheinkirmes 2024: Von hier gelingt die beste Sicht!

Bis zum 21. Juli findet in Düsseldorf die große Rheinkirmes statt. Höhepunkt ist natürlich das Feuerwerk am Freitag. Die beste Aussicht auf das Lichterspektakel, Anreise und mehr Tipps bekommt ihr hier.
Kirmes Düsseldorf Rheinkirmes Feuerwerk
Eines der Highlights der Rheinkirmes in Düsseldorf: das große Feuerwerk. Foto: Tonight.de / Anton Enchev
Eines der Highlights der Rheinkirmes in Düsseldorf: das große Feuerwerk. Foto: Tonight.de / Anton Enchev

Ab dem 12. Juli ist wieder Rheinkirmes in Düsseldorf angesagt: An den Oberkasseler Rheinwiesen dreht sich alles um Fahrgeschäfte, Karussells, Imbissbuden und Festzelte. Ein besonderes Highlight ist natürlich das Feuerwerk am 19. Juli. Wir verraten euch alle wichtigen Infos für das Lichterspektakel.

Über 300 Aussteller präsentieren sich und ihre Geschäfte auf dem 165.000 qm großen Areal: Bis zum 21. Juli findet die große Rheinkirmes in diesem Jahr statt. Neben dem „Historischen Festzug“, der am 14. Juli mit über 3000 uniformierten Schützen, Pferden und Musikkapellen loszog, ist natürlich das Feuerwerk am letzten Kirmesfreitag eine der besonderen Hauptattraktionen.

Alle Infos im großen Überblick: Rheinkirmes Düsseldorf 2024: Termin, Fahrgeschäfte, Partys, Bierzelte

Wann findet das Lichterspektakel statt?

Das Feuerwerk der Düsseldorfer Rheinkirmes findet am 19. Juli um ca. 22.30 Uhr statt. Das Spektakel soll gegen 22.55 Uhr beendet sein.

Wo findet das Superfeuerwerk statt?

Das Feuerwerk findet zwischen den beiden südlichen Düsseldorfer Brücken statt: der Rheinkniebrücke und der Oberkasseler Brücke.

Diese Brücken werden am 19. Juli aus Sicherheitsgründen auch gesperrt. Somit dürfen weder Autos noch Fahrradfahrer die Brücken beim Feuerwerk passieren. Für Fußgänger bleiben die Brücken aber offen.

Wo habe ich die beste Sicht auf das Rheinkirmes-Feuerwerk in Düsseldorf?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Pedro Godholy (@pedrogodholy)

Die Aussicht von der Kniebrücke und der Oberkasseler Brücke auf das Feuerwerk ist fantastisch. Von hier aus habt ihr einen großartigen Blick auf das pyrotechnische Schauspiel. Doch nicht nur die Brücken bieten beste Sicht, auch die Partyboote, die am Freitagabend den Rhein entlangschippern, laden zum Sightseeing ein.

Verschiedene Anbieter stellen Schiffe zur Verfügung, auf denen man sich einen Platz sichern kann. So lädt beispielsweise die Tischgemeinschaft Scholljonges schon zum sechsten Mal ein, das Feuerwerk vom Rhein aus zu betrachten. An Bord kann gegessen, getrunken und gefeiert werden, während der Himmel über dem Rhein in einem Farbenmeer erstrahlt.

Passend dazu: Diese Partyboote und Schiffe laden zum Rheinkirmes-Feuerwerk an Bord

Ein weiterer beliebter Platz ist auch der Hügel Richtung Oberkassel hinter der Kirmes. Wer keine Lust hat auf den Trubel auf den Brücken oder wem das Schiff zu kostspielig ist, der kann sich auch mit einer Decke auf die Wiese legen und das Feuerwerk ganz entspannt genießen.

Und wer es schafft, einen Platz im Riesenrad „Bellevue“ zu erwischen, während das Feuerwerk losgeht, hat ebenfalls eine erstklassige Aussicht auf das Spektakel.

Welche Motive gibt es?

Wenn am 19. Juli alles aufgebaut wird, sind bis zu 15 Pyrotechniker den gesamten Tag im Einsatz, damit alles so reibungslos wie möglich abläuft. Dann soll eine große Bandbreite an Feuerwerkskörper abgeschossen werden, die unter anderem nur dieser Standort als einer der wenigen in Deutschland erlaubt.

In diesem Jahr gibt es 47 Themenbilder zu bestaunen, die mit dem Lichtspektakel an den Himmel gezaubert werden. Besucher können sich unter anderem auf goldknistere Sterne, Pusteblumen mit Stil und rote Blitze, die vom Himmel fallen, freuen. Das „goldene“ Finale wird drei Minuten dauern.

Für 2024 stand kurzzeitig im Raum, erstmals eine Drohnenshow anstelle eines Feuerwerks zu zeigen. Doch daraus wurde nichts, aus verschiedenen Gründen.

Anfahrt zu den besten Aussichtsplätzen

Tatsächlich solltet ihr es vermeiden, mit dem Auto zur Kirmes zu fahren. Eine Übersicht über alle Möglichkeiten, um nach Oberkassel zur Kirmes zu kommen, haben wir euch hier erstellt.

Die Schiffe fahren jeweils am Joseph-Beuys-Ufer ab. Dort kommt ihr mit einer Vielzahl an Bussen und Bahnen ganz bequem mit dem ÖPNV hin. So sind beispielsweise die Bus- und U-Bahn-Haltestellen Luegplatz, Victoriaplatz/Klever Straße und Tonhalle/Ehrenhof nur wenige Minuten Fußweg vom Anleger entfernt.

Diese erreicht ihr mit der Straßenbahn 701 oder mit den U-Bahnen U76 und U79. Auch Busse verkehren dort. Die Linien 722, SB50 und SB55 fahren euch quasi bis an den Rhein.

Feuerwerk Rheinkirmes 2024: Diese Straßen sind gesperrt

Auch in diesem Jahr sperrt die Stadt am 19. Juli wieder extra Straßen für das Feuerwerk. Eine Übersicht aller Sperrungen zum Feuerwerk findet ihr hier.

Das könnte ebenfalls interessant sein: