Stadtradeln in Düsseldorf: Kilometer sammeln für das Klima – alle Infos zum Wettbewerb

Schon mehr als 5000 Fahrradfahrer sind dabei: Am 20. Mai startet in Düsseldorf das Stadtradeln. Bei dem deutschlandweiten Wettbewerb sollen mehr Menschen auf den Drahtesel umsteigen und damit das Klima schonen.
Stadtradeln Düsseldorf 2022
Jeder Kilometer zählt: Vom 20. Mai bis 9. Juni sammeln die Stadtradeln-Teilnehmer Kilometer fürs Klima. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf, Melanie Zanin
Stadtradeln Düsseldorf 2022
Jeder Kilometer zählt: Vom 20. Mai bis 9. Juni sammeln die Stadtradeln-Teilnehmer Kilometer fürs Klima. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf, Melanie Zanin

Bislang haben sich für das Stadtradeln in Düsseldorf 420 Teams mit mehr als 5000 Fahrradfahrern angemeldet. Bis zum 20. Mai können noch weitere Gruppen anschließen und dann Kilometer fürs Klima sammeln. Was genau hinter der Idee steckt und wie ihr dabei sein könnt, erfahrt ihr hier.

Gemeinsam Kilometer fürs Klima sammeln: Düsseldorf beteiligt sich zum neuen Mal bei der Kampagne Stadtradeln des Klimabündnis, dem größten kommunalen Netzwerk für Klimaschutz. Verschiedene Kommunen und Teams in den einzelnen Städten konkurrieren hier miteinander.

>> Spaziergänge in Düsseldorf: Das sind die schönsten Strecken <<

Stadtradeln Düsseldorf 2022: Anmeldung bis 20. Mai

Bis zum 20. Mai läuft noch die Anmeldefrist: Teilnehmen können alle Fahrradfahrer, die in Düsseldorf wohnen, arbeiten oder hier zur Schule gehen oder studieren. Wenn ihr für Düsseldorf Kilometer sammeln wollt, könnt ihr euch hier melden. Dort können die Radler entweder ein eigenes Team gründen oder einem bereits bestehenden Team beitreten.

Jeder Radkilometer zählt: Alle Fahrten, die per Rad oder E-Bike zurückgelegt werden, werden für das Düsseldorfer Kilometerkonto gewertet. Dazu gehören der Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen (Ausnahme sind Radrennen). Die Summe aller gefahrenen Kilometer bis einschließlich 9. Juni entscheidet dann bei der Auswertung, welche Platzierung Düsseldorf als eine von über 2300 Teilnehmer-Kommunen erreicht.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stadt Düsseldorf (@duesseldorf)

Hintergrund: Radverkehr in Düsseldorf

In Düsseldorf ist der Verkehr für fast 30 Prozent der menschengemachten Kohlendioxid-Emissionen verantwortlich. Aber immer mehr Menschen steigen aufs Rad, bei gutem Wetter wurden an den 13 Dauerzählstellen bis Mitte April rund 1,5 Millionen Radfahrer registriert. Insgesamt hat der Radverkehr im Vergleich zum Vorjahr um rund 18 Prozent zugenommen (Stand: 13. April 2022). Allein die in drei Wochen Stadtradeln im Jahr 2021 für Düsseldorf gefahrenen 1.549.564 Radkilometer ersparten im Vergleich zu Autofahrten knapp 230.000 Kilogramm Kohlendioxid (CO2).