Flughafen Düsseldorf: Ansturm an den Weihnachtstagen – wird die Reisewelle zum Tsunami?

Der Flughafen Düsseldorf rüstet sich für eine neue Reisewelle: Über die Feiertage zieht es viele Menschen in warme Gefilde, oder zur Familie ins Ausland. Was Reisende erwartet und an welchen Tagen es am Flughafen besonders voll werden könnte, erfahrt ihr hier!
Düsseldorfer Flughafen
Lange Warteschlangen im Düsseldorfer Flughafen. Foto: David Young/dpa
Düsseldorfer Flughafen
Lange Warteschlangen im Düsseldorfer Flughafen. Foto: David Young/dpa

Die Winterferien stehen vor der Tür: Am 23. Dezember startet NRW in die Feiertage – nur einen Tag bevor die Geschenke ausgepackt werden. Dementsprechend groß ist die Sorge, dass es am Flughafen Düsseldorf wieder zu chaotischen Szenen wie im Herbst oder im Sommer kommen könnte. Insgesamt laufen die Winterferien bis einschließlich Freitag, 6. Januar 2023.

Eine optimistische Nachricht gibt es gleich zu Beginn: Die für die Sicherheitskontrollen an den Flughäfen zuständige Bundespolizei hat sich erst kürzlich zuversichtlich gezeigt, dass es in den Weihnachtsferien kein Chaos mehr am Flughafen geben soll. „Die Dienstleister haben uns fest zugesagt, dass das Personal, das aufgrund der Reisenden-Prognosen zur Verfügung stehen muss, auch zur Verfügung steht“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

>> Aktuelle Wartezeiten am Flughafen Düsseldorf: So bleibt ihr auf Stand! <<

Flughafen Düsseldorf vor Weihnachten: Am 23. Dezember könnte es besonders voll werden

Insgesamt werden über die Feiertage rund 600.000 Fluggäste am Flughafen Düsseldorf erwartet. Der Hauptreisetag in diesem Jahr fällt auf den Freitag, 23. Dezember 2022: Alleine an diesem Tag rechnen die Verantwortlichen mit ca. 35.000 Passagieren.

Wer am Freitag in den Urlaub oder zur Familie fliegen will, für den empfiehlt sich eine frühe Anreise: Wartezeiten von bis zu einer Stunde soll es zwar nicht mehr geben, dennoch solltet ihr unbedingt einen zeitlichen „Puffer“ einrechnen. Als Faustregel haben sich zwei Stunden bei Flügen in Europa und drei Stunden bei Interkontinentalflügen etabliert.

>> Wie man die Sicherheitskontrollen am Flughafen Düsseldorf am schnellsten hinter sich bringt, erfahrt ihr hier! <<

Flughafen Düsseldorf in den Winterferien 2022/2023: Wann kommt es zu langen Wartezeiten?

Die langen Warteschlangen gibt es vor allem zu den Stoßzeiten am frühen Morgen und am späten Nachmittag bis Abend, da dann die meisten Flieger abheben. Entsprechend voll wird es hier bei den Sicherheitskontrollen.

Wenn möglich, solltet ihr zudem vorab online einchecken – so spart spart  ihr nicht nur Zeit, sondern allen voran Nerven. Wer es nicht ganz so weit zum Flughafen hat, sollte zudem einen sogenannten „Late-Night-Check-In“ am Vorabend ins Auge fassen.

Der Flughafen Köln/Bonn ist in Sachen Sicherheitskontrolle schon einen Schritt weiter: Hier können Passiegiere bereits jetzt online ein festes Zeitfenster für die Sicherheitskontrolle buchen.

Flughafen Düsseldorf: Aktuelle Flugausfälle bedrohen den Winterurlaub

Bereits Mitte Dezember ist es am Flughafen Düsseldorf wieder vermehrt zu komplett gestrichenen Flügen gekommen – allen voran Lufthansa, aber auch Eurowings-Flüge landeten immer wieder auf der „Diese Flüge fallen heute aus“-Liste. Aktuell (Stand 22. Dezember) scheint sich das Problem wieder gefangen zu haben – dennoch hält der hohe Krankenstand sicher auch bei den Piloten und Mitarbeitern der Fluggesellschaften noch einige böse Überraschungen für Reisende in Petto.

Generell gilt: Vor dem Antritt der Reise unbedingt nochmal auf der Homepage vom Flughafen Düsseldorf vorbeischauen und nach dem ausgewiesenen Flug schauen. Spontane Annullierungen werden meist frühzeitig am Morgen des Tages bekanntgegeben.

>> Flughafen Düsseldorf: Diese Flüge fallen heute aus <<

Flughafen Düsseldorf zum Ende des Jahres: So kommt ihr schneller durch die Kontrolle

Einer der wichtigsten Tipps für alle Reisenden, die zum ersten Mal am Düsseldorfer Flughafen sind: Es gibt insgesamt drei Sicherheitskontrollen (A, B und C) im Terminal! Ist es bei eurer Kontrolle extrem voll, solltet ihr den kurzen Umweg wagen und es bei der nächstgelegenen Sicherheitskontrolle versuchen. Damit lassen sich im besten Fall bis zu 30 oder 45 Minuten sparen – ein dicker Bonus vor allem für diejenigen, die eh schon spät dran sind.

Ein weiterer, praktischer Tipps abseits der üblichen „keine Getränke mit sich führen und Schmuck vorher ablegen“-Litanei: Packt eure ganzen Elektro-Sachen gemeinsam in ein Gepäckstück. So müsst ihr Laptop, Handy, Spielekonsole und Co. nur einmal aus- und wieder einpacken.

>> Günstig Parken am Flughafen Düsseldorf – alle Parkhäuser, Preise und Tipps <<

Flughafen Düsseldorf: Bahnfahrende müssen sich ab Januar 2023 umstellen

Ab Freitag, 6. Januar 2023, um 21 Uhr beginnt die Deutsche Bahn mit umfassenden Gleisbauarbeiten, die nach drei Wochen abgeschlossen sein sollen. In diesem Zeitraum gelten für Reisende rund um Düsseldorf teils enorme Einschränkungen – und auch der Flughafen Düsseldorf ist betroffen.

So wird beispielsweise der RE 6 von Minden zum Flughafen Köln/Bonn umgeleitet – die Bahn hält nicht mehr zwischen Duisburg und Neuss, was auch die Haltestelle am Flughafen Düsseldorf betrifft. Auch beim Beim RE 19 von Düsseldorf nach Arnheim gibt es eine Umleitung, wodurch die Bahn nicht mehr am Flughafen Düsseldorf halten kann.

Flughafen Düsseldorf: Auch bis zu den Osterferien 2023 keine Besserung in Sicht

Dass sich grundsätzlich noch nichts am System der Luftsicherheitskontrollen getan habe, bestätigte kürzlich auch Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Aufsichtsrats des Airports Zanda Martens (SPD) im Interview mit der Rheinischen Post. Dort stellt sie auch nüchtern fest: „Wir sind heute keinen Schritt weiter, als wir es im Sommer waren.“

Die einzige Möglichkeit für die Flughäfen zur Kontrolle des Ansturms bliebe demnach eine Reduzierung der Flüge – eine pragmatische, aber auch teure Lösung für die Luftfahrtgesellschaften. Dementsprechend wird uns das Chaos am Flughafen also noch etwas länger erhalten bleiben – sicher auch in den Osterferien 2023.