Flughafen Düsseldorf: Die Bilanz der Sommerferien

Der Düsseldorfer Flughafen hat nach den Sommerferien Bilanz gezogen. Diese fiel trotz guter Zahlen durchwachsen aus.
Düsseldorf Flughafen Parkhaus
Ein Parkhaus am Düsseldorfer Flughafen. Foto: Shutterstock/Thomas Quack
Düsseldorf Flughafen Parkhaus
Ein Parkhaus am Düsseldorfer Flughafen. Foto: Shutterstock/Thomas Quack

Zwei Jahre liefen die Flughäfen wegen der Pandemie nur auf Sparflamme. In diesem Sommer aber war beinahe alles so wie zuvor. In den Sommerferien gab es insgesamt 21.850 Flugbewegungen in Düsseldorf, es wurden in den zurückliegenden sechs Wochen rund 2,8 Millionen Fluggäste abgefertigt.

Damit war man in etwa wieder am Niveau der Sommerferien von 2019, bestätigte der Vorsitzende der Geschäftsführung vom Flughafen Düsseldorf Thomas Schnalke gegenüber der „Rheinischen Post“. Doch es war nicht nur alles eitel Sonnenschein, denn auch wenn die Zahlen den Betreibern Mut machen, so lief doch vieles nicht so rund, wie erhofft.

Denn über die ganze Dauer der Ferien vom 24. Juni bis zum 9. August beschäftigte den Flughafen auch Personalmangel an vielen entscheidenden Stellen. So mussten sich die Fluggäste auf enorme Wartezeiten am Check-in, bei der Sicherheitskontrolle und bei der Gepäckrückgabe einstellen.

Viele Ausfälle trüben das Bild

Zwar wurden die Probleme bereits im Vorfeld kommuniziert, geändert hat dies aber nichts. Frust und Tränen waren quasi an der Tagesordnung, teilweise kam es sogar zu Tumulten an den Abfertigungen. Mehr als einmal mussten Polizei und Sicherheitsbeamten einschreiten, um Eskalationen zu vermeiden.

Auf die Schnelle ließ sich der Mitarbeiterschwund nicht beheben, von Seiten des Flughafens versuchte man jedoch kurzfristig mit Studenten und anderen Hilfsarbeitern gegenzusteuern. Dennoch kam es immer wieder zu quälend langen Warteschlangen, und ein Ende der Situation ist weiterhin nicht wirklich in Sicht.

Denn auch in der Nachsaison, die nun beginnt, wollen viele Menschen in den Urlaub fliegen. Nach wie vor muss man sich auf mögliche Flugausfälle einstellen. Zur Wahrheit gehört nämlich ebenfalls, das ca. 250.000 Passagiere in NRW auf dem Boden blieben. So fielen in NRW 2121 Flüge aus, davon allen 1073 in Düsseldorf. Das bedeutet, dass etwa 100.000 Passagiere aus Düsseldorf betroffen waren.