Ausflug zum Flughafen Düsseldorf? 6 Gründe, warum sich ein Besuch auch ohne Reiseabsicht lohnt

Ein Ausflug zum Flughafen Düsseldorf? Sechs Gründe, warum sich ein Besuch auch ohne Flugticket lohnt – und ob die Besucherterrasse wieder geöffnet hat.
Der Flughafen Düsseldorf könnte für den einen oder anderen auch außerhalb der Reise eine Anfahrt wert sein. Eine Fahrt mit dem Skytrain ist beispielsweise stadtweit nur hier möglich. Foto: Andreas Wiese/Flughafen Düsseldorf
Der Flughafen Düsseldorf könnte für den einen oder anderen auch außerhalb der Reise eine Anfahrt wert sein. Eine Fahrt mit dem Skytrain ist beispielsweise stadtweit nur hier möglich. Foto: Andreas Wiese/Flughafen Düsseldorf

Der Flughafen Düsseldorf ist einer der größten und modernsten Airports Europas. Er ist nicht nur ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, sondern bietet sich auch als Ausflugsziel an.

Das mag im ersten Moment abwegig klingen, doch auch ohne Flugticket könnt ihr am DUS einen Tag voller Urlaubsgefühle verbringen. Im Gespräch mit Flughafensprecher Tankred Stachelhaus und Center-Managerin Kristina Lauer, verantwortlich für die Verkaufsflächen im Airport, wird deutlich, welches Potenzial abseits von Check-In-Schaltern und Abflug-Gates im größten Flughafens Nordrhein-Westfalens steckt.

Shopping und Einkaufen im Flughafen Düsseldorf – auch an Feiertagen

Beim Gang durch die Abflugebene wird deutlich, wie viele Shops der Flughafen Düsseldorf sein Eigen nennt: „Unser Flughafen zählt circa 100 Geschäfte. Dazu gehören 60 Shops und 40 Restaurants und Cafés“, verrät Center-Managerin Lauer. Von Kleidung und Elektronik bis hin zu Lebensmitteln und Geschenken, wie etwa gravierbare Halsbänder für Vierbeiner, scheint es hier an nichts zu fehlen.

Die Shops im Flughafen haben täglich mindestens von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Der Rewe-Markt im Ankunftsbereich steht täglich sogar von 5 bis 24 Uhr zum Einkaufen zur Verfügung – Last Minute-Geschenke und Versorgungseinkäufe an den Weihnachtstagen sowie zu Silvester und Neujahr sind hier zu ergattern.

Haben die Bäckereien in NRW an Weihnachten 2023 geöffnet?

Diese Öffnungszeiten erfordern allerdings eine Menge Personal: „Am Flughafen Düsseldorf arbeiten insgesamt 20.000 Menschen, direkt und indirekt“, erklärt Flughafensprecher Tankred Stachelhaus. Allein in der zentralen Verwaltung, in der auch Stachelhaus und Lauer zu finden sind, sind es knapp 1900 Mitarbeiter.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Wer mit dem Auto zum Flughafen Düsseldorf kommt, kann durch seinen Einkauf übrigens an Parkgebühren sparen. Voraussetzung: Ihr habt für mindestens 20 Euro geshoppt und geschlemmt. Nutzt das Parkhaus P3 und scannt eure Bons in der Parkservice-Zentrale ein. Aus 15 Euro Parkgebühr (drei Stunden) werden so fünf Euro.

Günstig Parken am Flughafen Düsseldorf: Die besten Parkhäuser – alle Preise und Tipps.

Im Flughafen ist ein Blumengeschäft mit 50 Jahren Tradition beheimatet

Eine Besonderheit in der Ankunftsebene des DUS ist der Flores Mercedes Sánchez-Shop. Der bunt dekorierte Laden bietet seinen Besuchern alles rund um Blumen und Luftballons. Das Besondere ist hier allerdings nicht das Sortiment, denn schöne Blumenläden gibt es in Düsseldorf einige. Es sind die Eheleute Sanchez, die dem Geschäft am Flughafen sein Alleinstellungsmerkmal verleihen: Seit sage und schreibe 50 Jahren führen sie ihn nämlich bereits – und das mit Leib und Seele. „Uns gehört quasi der Flughafen“, scherzt Maria Sanchez vielsagend im Gespräch mit Tonight News.

Flower Power in Düsseldorf: Das sind die 6 schönsten Blumenläden der Stadt.

Das Ehepaar strahlt über beide Ohren, wenn es von seiner Arbeit am Flughafen berichtet – was wohl auch damit zu tun hat, dass es tagtäglich Teil emotionaler Wiedersehen von Familien, Paaren und Freunden sein darf.

Auch bei den Sanchez‘ könnt ihr an sieben Tagen die Woche, jeweils von 8 bis 23 Uhr, einkaufen. Eine Rettung für alle, denen kurz vor knapp noch etwa der Geburtstag einer lieben Person eingefallen ist.

Diese Restaurants und Cafés könnt ihr am Flughafen Düsseldorf austesten

Bei einem Besuch am Flughafen sollte auch das Gastronomie-Angebot unter die Lupe genommen werden. In der Ankunftsebene fallen einem dabei zunächst einmal die üblichen Fastfood-Ketten ins Auge, doch in der Abflugebene wartet spannendste Kulinarik auf euch: Von internationaler Küche im edlen Palavrion über die stylishe Bierbar Brewgate bis hin zur feinen Patisserie Épi – hier lässt es sich zwischen hektischen Businessreisenden und verliebten Flitterwochlern überraschend ausgewogen dinieren. Passend dazu ergänzt Stachelhaus: „Wir gehören zu den vegetarischsten Flughäfen Deutschlands.“

Tipp: Während der Karnevalstagen im Februar wird in der Flughafen-Bäckerei Terbuyken zu jeder Bestellung ein gratis Berliner ausgegeben (zwischen 7.11 Uhr und 11.11 Uhr).

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Eine Runde mit dem Skytrain fahren gehört zum Flughafen-Besuch dazu

Nicht nur in Wuppertal steht eine Schwebebahn. „Der vollautomatische Skytrain am Flughafen Düsseldorf befördert Gäste in nur sieben Minuten vom Fernbahnhof bis ins Terminal“, erklärt Stachelhaus während einer Fahrt in zehn Metern Höhe und einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Einsteigen könnt ihr am Bahnhof Düsseldorf Flughafen, von dort aus gelangt ihr über das Parkhaus P4/P5 zum Terminal A/B sowie Terminal C. Die Bahn ist fast nonstop in Betrieb, einzig zwischen 0.45 und 3.45 Uhr pausiert die Flughafen-Linie.

Die Fahrt ist allerdings nicht kostenfrei, denn der Skytrain zählt zum Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Für die Mitfahrt ist ein gültiges Ticket notwendig, dazu zählt auch das Deutschlandticket.

Während der Runde im Skytrain stellt sich die Frage: Wie viele Passagiere passieren den Flughafen eigentlich pro Jahr?

„über 2 Millionen im Jahr 2023“, weiß Flughafensprecher Stachelhaus. Er ergänzt: „Der passagierstärkste Tag im Jahr lässt sich nicht so leicht festmachen, mal ist es der Freitag, mal der Samstag zum Start der Sommer- oder Herbstferien. In diesem Jahr hält der 29. September 2023, ein Freitag, mit 80.000 Passagieren den Passagierzahlenrekord.“

Festival mit Blick aufs Rollfeld und Kunst am Flughafen Düsseldorf

Ein Flughafen hat viel Platz und große Hallen, warum diese also nicht nutzen? Aus diesem Grund finden am DUS regelmäßig Veranstaltungen, wie etwa das Hawa-Festival, statt. Das Musik-Event findet in der flughafeneigenen Veranstaltungslocation Station Airport mit direktem Blick auf die Start- und Landebahn statt. Bis zu 1650 Personen können dort gemeinsam feiern.

Nächster Termin: Sonntag, 28. Januar 2024.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Wer sich mehr für Kunst als fürs Feiern interessiert, sollte sich den Glaskubus auf der zweiten Ebene nicht entgehen lassen. „Ein Foto-Geheimspot“, findet auch Flughafensprecher Stachelhaus. Hier befindet sich die Lichtskulptur „Helios“ des renommierten Künstlers Heinz Mack. Das Kunstwerk mit lauter reflektierenden Metallstreifen wurde 1969 angefertigt, beim Großbrand am Flughafen Düsseldorf 1996 allerdings stark beschädigt. Unter dem gleichen Namen schuf Mack 2006 eine nachgebildete Skulptur.

Unterhaltung für die Kleinen gibt es im „Kiddieland“. Hier kann man sich die Zeit bei interaktiven Spielen und Automaten vertreiben. Nach einer Zeit kann das allerdings ziemlich kostenintensiv werden, denn pro Runde werden 50 Cent bis 1 Euro fällig.

Flugzeuge beobachten am Düsseldorfer Airport – ohne Flughafenterrasse?

Ein Besuch am Flughafen endet eigentlich nie ohne einen Besuch auf der Besucherterrasse. Auch in Düsseldorf gehörte die Besucherterrasse auf dem Dach vom Flugsteig B mit zu den attraktivsten Orten – von Planespottern bis hin zu Abholern und Bringern, die die Landung oder den Start ihrer Liebsten live verfolgen wollten. Doch seit Corona versperrt ein simples Schild ihren Aufgang. Darauf ist zu lesen: „Die Corona-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen haben den Flughafen Düsseldorf gezwungen, sein Serviceangebot anzupassen. Der Besuch auf unserer Flughafenterrasse sowie die Teilnahme an einer Airport-Tour sind daher bis auf weiteres nicht mehr möglich.“ Ein Herzenswunsch sei es, „unseren Gästen wieder die Möglichkeit eines Besuchs zu bieten“, beschwichtigt jedoch Stachelhaus.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Seither steht die Frage im Raum, wann die Terrasse wiedereröffnet wird. Was viele nicht wissen: Für den Flughafen ist dies mit hohen Personal- und Betriebskosten verbunden. Denn die Flughafenterrasse grenzt an den Luftsicherheitsbereich, dessen Sicherheitsvorschriften über die Jahre laufend verschärft wurden. Dazu gehört beispielsweise die Personen- und Warenkontrolle. Die entsprechenden Kosten könnten aktuell nicht durch Eintrittsgelder gedeckt werden.

Open-Airport-Kino auf der Flughafenterrasse: Kult-Event des Airport Düsseldorf „leider nicht geplant“.

Derzeit werden Konzepte geprüft, die eine „sowohl wirtschaftlich vertretbare wie operativ machbare Wiederöffnung der Besucherterrasse ermöglichen“ – von baulichen Veränderungen bis hin zu einer Kooperation mit externen Partnern sei laut Stachelhaus die Rede.

Für alle, die nun eine gute Portion Fernweh verspüren: Hier geht es zur Webcam des Rollfelds am Flughafen Düsseldorf.