Der Anblick war der reinste Horror. Vier Kilogramm Fell, dicke Dreadlocks und Kotreste in den Haaren – für diesen Hund im polnischen Lodz kam die Hilfe gerade noch rechtzeitig.

Anwohner haben den Vierbeiner in seiner großen Not auf einer Straße entdeckt und umgehend den Tierschutz verständigt. Das meldet die polnische Zeitung „Fakt„. Das Tier war komplett verwahrlost und roch übel.

„Er war völlig erschöpft und wir konnten ihn wegen des dicken Fells nicht packen. Glücklicherweise kam er zu mir und ließ sich einfangen“, sagte Revierpolizist Marek Marusik. „Es ist traurig, dass jemand einen Hund in einen solchen Zustand kommen lässt. Solch eine extreme Vernachlässigung von Tieren ist Misshandlung.“

Der Hund wurde umgehend in ein Heim gebracht, und inzwischen geht es ihm viel besser. Das Fell wurde sofort abrasiert, die Haut einmal gründlich gereinigt. Und schon sieht der Vierbeiner wieder ganz hinreißend aus:

Bei seinem Besitzer fand die Polizei indes noch ein weiteres Tier, das ihm sofort weggenommen wurde. Der Halter muss nun mit einer saftigen Strafe rechnen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!