Foto: Screenshot YouTube / This Morning
Foto: Screenshot YouTube / This Morning

Hundebesitzerin Lucy Carrington hat sich entschieden, ihren Husky vegetarisch zu ernähren. Im Internet wurde sie dafür angefeindet, in einer TV-Show innerhalb von nur wenigen Sekunden bloßgestellt.

Sie hatte es nur gut gemeint: Im Sommer beschloss Lucy Carrington ihren Hund Storm auf eine fleischfreie Diät zu setzen, nachdem dieser sein Essen immer wieder abgelehnt habe. Sie servierte ihm vegetarisches Futter und übrig gebliebenes Gemüse. Ihre Begründung: Das würde ihr Hund so wollen.

Um zu beweisen, dass Storm tatsächlich viel lieber Karotten statt Fleisch esse, nahm sie ihren Hund mit in die britische TV-Show „This Morning“. Schon nach wenigen Minuten beschuldigten die Zuschauer die dreifache Mutter der Tierquälerei. Bei Twitter waren sich viele einig: Hunde sind Fleischfresser und sollten es auch bleiben.

Moderator Eamonn Holmes fackelte schließlich nicht lange und ließ Storm selbst entscheiden. Mitarbeiter stellen zwei Hundenäpfe im Studio auf, einer gefüllt mit Fleisch, ein anderer mit Gemüse. Und dann passierte das, womit Lucy Carrington nie gerechnet hätte: Ihr Hund entschied sich sofort für den mit Fleisch gefüllten Napf – und führte damit sein Frauchen vor.

Für die Twitter-Nutzer war das natürlich buchstäblich ein gefundenes Fressen. Sie sahen sich in ihrer Meinung bestätigt. Immerhin: Carrington, selbst keine Vegetarierin, kündigte an, dass ihr Hund Husky künftig auch wieder Fleisch bekäme.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!