Fußball-Wahnsinn in Portugal: Fan spaziert aufs Feld und tritt Spieler

Fußball-Wahnsinn: In Portugal ist ein Fan während eines Spiels auf das Feld gelaufen und hat zwei Spieler getreten.

In der portugiesischen ersten Liga ist es am vergangenen Wochenende zu einem kuriosen Zwischenfall gekommen: Im Spiel zwischen dem Spitzenreiter FC Porto und dem Tabellensechsten Vitoria Guimaraes spazierte ein Zuschauer während der Partie auf das Spielfeld. Doch damit nicht genug: Er trat nach zwei Gästespielern.

Zunächst sah es noch so aus, als wolle der Mann den Kapitän der Gäste, Rochinha, umarmen, doch plötzlich trat er nach dem Spieler. Danach ging der Mann noch auf einen weiteren Spieler aus Guimaraes zu und wollte auch ihn treten. Dieser allerdings konnte einem Tritt noch ausweichen.

Neuer Fan-Trend?

Erst dann griffen die Ordner ein und führten den Flitzer schließlich vom Spielfeld. Die beiden Spieler blieben unverletzt, doch es stellen sich einige Fragen: Wieso konnte der Mann überhaupt so unbehelligt auf den Platz gehen? Und wieso griff der Ordnungsdienst nicht schon eher ein? Nach einer Unterbrechung ging es dann schließlich weiter.

Aktuell scheint es aber ein regelrechter Trend zu sein, als Zuschauer aufs das Spielfeld zu laufen. So banden sich am Wochenende in der Bundesliga, ganz nach dem Vorbild in der Premier League, zwei Männer bei der Partie zwischen Eintracht Frankfurt und dem SC Freiburg mit Kabelbinder an die Torpfosten.

In Berlin verlangten die Anhänger der Hertha, dass die Spieler die Trikots gefälligst ausziehen und beim Champions-League-Duell zwischen Benfica und Liverpool vergangene Woche waren zwei Fans aufgefallen, die die Spieler aus Liverpool mit Gegenständen bewarfen.

Mehr Fußball-News: