„Bis die Achse bricht“: FC-Fans bringen KVB-Bahn ins Wanken – heftiges Video!

Da war die Vorfreude auf das FC-Spiel wohl größer als die Angst vor möglichen Schäden der KVB-Linie 2. Am Sonntag, 20, März, brachten FC-Fans die Straßenbahn ins Wanken.
KVB Linie 2
In der KVB-Linie 2 gab es für die FC-Fans kein Halten mehr. Foto: Koenistkool/Instagram
KVB Linie 2
In der KVB-Linie 2 gab es für die FC-Fans kein Halten mehr. Foto: Koenistkool/Instagram

Endlich wieder Stadion, endlich wieder FC! Das dachten sich offenbar die Fans des 1. FC Kölns, als sie am Sonntag mit der KVB-Sonderlinie 2 zum Rheinenergie-Stadion anreisten, um ihren Verein zu supporten. Ein Video des Köln-Blogs „Koelnistkool“ auf Instagram zeigt die Ausmaße, die die Vorfreude auf das Spiel der Kölner gegen Borussia Dortmund angenommen hatte.

Auf der Aachener Straße hatte jemand die vorbeifahrende KVB-Linie gefilmt. Das Video zeigt eine schwankende und vibrierende Bahn im Stillstand. Aus ihr dröhnt – man kennt’s – „Wer nicht hüpft, der ist kein Kölner“.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von koelnistkool (@koelnistkool)

Die Kommentare unter dem Video sind divers:

  • „Definitiv nicht cool.“
  • „Hüpfen bis die Achse bricht.“
  • „Muss nicht sein.“
  • „Mega geil, ich hab sowas vermisst. Endlich wieder 50.000 im Stadion.“
  • „Man stelle sich vor, man hat Klaustrophobie und muss Bahn fahren, weil die Spritpreise zu teuer sind und dann hüpfen irgendwelche Rabauken auch noch rum. Stell ich mir super ätzend vor.“
  • „Linie 2 springt höher als mein Gaul“

Auch wenn die Aufnahmen erschreckend wirken, sollen derartige Aktionen nicht für eine Entgleisung oder einen Durchbruch der Achse sorgen können, so ein KVB-Sprecher zu Tonight News.

Mehr News zum Thema: