Foto: Shutterstock/Zoltan Pataki
Foto: Shutterstock/Zoltan Pataki

Mit einem Schuss aus einer Gaspistole hat ein 31-Jähriger einen mutmaßlichen Räuber in Köln-Höhenhaus (NRW) in die Flucht geschlagen. Ein Unbekannter soll in der Nacht auf Sonntag einem Taxifahrer ins Gesicht geschlagen und versucht haben, ihm die Geldbörse zu klauen, wie die Polizei mitteilte.

>> Leverkusen: Koks, Waffen, Spielautomaten – Polizei nimmt Dealer hops <<

Er sei zuvor Fahrgast gewesen und soll den 50 Jahre alten Mann beim Bezahlen plötzlich angegriffen haben, sagte ein Sprecher. Dieser sei leicht verletzt worden. Der Anwohner wurde den Angaben zufolge durch die massive Gegenwehr des Taxifahrers auf den Überfall aufmerksam und ging für den Warnschuss in seinen Vorgarten. Der Tatverdächtige sei direkt geflüchtet und habe nichts erbeutet, sagte der Sprecher weiter. Nach ihm wird gefahndet.

>> Schüsse und Messerstiche auf Bauhaus-Parkplatz in Berlin – mehrere Verletzte <<

Quelle: dpa