Foto: Tulsa Police Department/Combo
Foto: Tulsa Police Department/Combo

So eine Verkehrskontrolle haben die Polizisten in der US-amerikanischen Stadt Tulsa auch noch nicht erlebt. Eine Frau war mit ihrem Auto lediglich auf Felgen unterwegs. Doch damit nicht genug: Einen Führerschein hatte sie nicht dabei, dafür aber einen gemixten Margarita im Getränkehalter.

Amy Ann Dillon ist 28 Jahre alt und Kellnerin. Und hatte ganz offensichtlich schon ordentlich getankt, als sie von den Polizisten im Auto angehalten wurde. Neben der Tatsache, dass die Reifen an ihrem Fahrzeug fehlten, fiel sie durch ihre merkwürdige Fahrweise auf, wie die Beamten mitteilten.

Die Polizisten wollten die Papiere der Frau kontrollieren, doch Dillion hatte keinen Führerschein dabei. Doch den Beamten fiel sofort das Margarita-Glas im Getränkehalter auf. Auf Nachfrage der Polizisten gab die Kellnerin an, dass sie lediglich zwei Kurze getrunken habe. Diese Aussage deckte sich jedoch nicht mit ihrem Verhalten. Laut Bericht der „New York Post“ hatte die 28-Jährige Schwierigkeiten, sich überhaupt auf den Beinen zu halten.

Also musste sie mit zur Wache. Dort wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der zeigte, dass sie mehr als nur zwei Shots intus hatte. Dillon musste als Konsequenz die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Noch unklar ist, was mit den Reifen des Autos passiert ist. Die Polizei untersucht den Fall. Sollte sich herausstellen, dass die junge Frau vor der Kontrolle einen Unfall verursacht hatte, droht ihr eine Anklage. Die Mugshots der Kellnerin deuten jedoch nicht darauf hin, dass sie sich Sorgen macht, schließlich grinst sie munter in die Polizeikamera. Vielleicht sind das aber auch noch die Auswirkungen des Alkohols.

Wie „Buzzjew“ berichtet, war es jedoch nicht das erste Mal, dass Dillon mit Alkohol am Steuer der Polizei auffiel. Zudem hatte sie schon einmal Ärger wegen Fahrens ohne Führerschein.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!