Foto: a katz / shutterstock.com (Symbolfoto)
Foto: a katz / shutterstock.com (Symbolfoto)

Da ist wohl nicht der Gaul durchgegangen, sondern das Kamel. Im Shrine Circus im US-amerikanischen Pittsburgh ist es jüngst zu einem unschönen Zwischenfall gekommen. Im Rahmen einer Vorstellung drehte ein Kamel völlig durch und verletzte sechs Kinder.

Berichten von Augenzeugen zufolge, auf die sich „RTL“ beruft, sei das Tier zuvor von einer Schaufel am Bein getroffen worden, verlor die Contenance und rannte wie von der Tarantel gestochen in der Manege herum. Das Problem: Dort dürfen sich Erwachsene mit ihren Kindern frei bewegen – und sie alle wurden von der plötzlichen Attacke natürlich überrascht.

Anschließend brach eine Massenpanik aus, besorgte Eltern wollten ihre Sprösslinge schützen. In sechs Fällen half das alles nichts, die schwerste Verletzung war ein gebrochener Arm. Das Kamel blieb indes unversehrt. Mehr geschah nicht, was wohl nur auf reichlich Glück zurückzuführen ist.

Der Shrine Circus wurde 1906 in den USA gegründet und reist im Jahr durch etwa 120 Städte des Landes. Im Laufe der Vergangenheit sind viele Circus-Stars im Shrine Circus aufgetreten, darunter Clyde Beatty, die Flying Wallendas, Emmett Kelly, die Flying Concellos, die Hannefords und die Zacchinis.

Zu einem solchen Zwischenfall kam es offenbar nie. Das hat sich nun geändert.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!