Foto: dpa/Valentina Petrova
Foto: dpa/Valentina Petrova

Mit mehr als vier Promille Atemalkohol ist ein Sattelzugfahrer in Hessen erwischt worden. Nur durch Glück sei durch einen anderen Lastwagenfahrer ein schwerer Unfall verhindert worden, teilte die Polizei in Fulda am Mittwoch mit.

Demnach fuhr der alkoholisierte 37-Jährige am Samstag auf der Autobahn 7 bei Niederaula in Schlangenlinien über die Fahrbahn.

Ein hinter ihm fahrender Lasterfahrer aus Rumänien hinderte andere Autos daran, den Sattelzug zu überholen, der von der rechten Spur immer wieder auf den Standstreifen und den mittleren Fahrstreifen kam. Der Rumäne machte eine überholende 29-Jährige auf den alkoholisierten Fahrer des Sattelschleppers aufmerksam. Die Frau verständigte daraufhin die Polizei.

Der 37-Jährige verließ die Autobahn an einem Rastplatz. Sein Kollege aus Rumänien sicherte den Sattelzug nach hinten ab und nahm dem Ukrainer den Fahrzeugschlüssel weg. Ein Atemalkoholtest ergab 4,07 Promille. (AFP)