Foto: Screenshot Twitter
Foto: Screenshot Twitter

Feinschmecker kommen auf Flugreisen nur selten auf ihre Kosten. Doch was Air India da einem Passagier auf dem Inlandsflug von Bhopal nach Mumbai servierte, fällt zweifelsfrei unter die Rubrik „Ekelhaft“.

Der Flug fand am 2. Februar statt. Den Gästen wurde das indische Gericht „Sambar“ auf dem Flug versprochen. Das berichtet „The Times of India“. Dem Bericht zufolge fand der Passagier Rohit Raj Singh Chauhan jedoch eine ganz besondere Fleischeinlage in seinem Linseneintopf: eine riesige Kakerlake!

Der Mann beschwerte sich umgehend bei der Crew, doch diese ignorierte seine Beschwerde: „Sie haben mich einfach nicht beachtet.“ Er habe vergeblich versucht, dafür zu sorgen, dass das Gericht nicht auch noch an andere Reisende ausgeteilt werde. Ein anderer Fluggast postete später das Bild der Kakerlake im Essen in den Sozialen Netzwerken. 

Am Flughafen beschwerte sich Chauhan offiziell bei der Airline. Und immerhin diese Beschwerde hatte Wirkung, denn die Airline entschuldigte sich für den Vorfall. „Wir entschuldigen uns aufrichtig für den Vorfall, bei dem unser geschätzter Passagier eine enttäuschende Erfahrung mit der Mahlzeit an Bord unseres Flugs von Bhopal nach Mumbai machte“, schrieb Air Asia auf Twitter.

„Air India hat diesbezüglich eine Nulltoleranz-Politik und hat intern Korrekturmaßnahmen eingeleitet“, ergänzte die Fluggesellschaft, die außerem davon berichtete, mit dem Passagier in Kontakt zu sein. Wie eine eventuelle Entschädigung für den Mann aussehen könnte, darüber schwieg das Unternehmen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!