Kate Hudson 2019
Foto: Shutterstock/DFree

Seit 40 Jahren wird die „Goldene Himbeere“ verliehen – unter anderem gibt es die Kategorien „Schlechtester Film“ und „Schlechtester Schauspieler“. Wir geben euch alle Infos zur Verleihung 2021 – und zeigen euch die Gewinner.

Die „Goldene Himbeere“ ist nicht unumstritten. Bei dem Negativ-Preis geht es eben nicht darum, wer im vergangenen Jahr auf der Kinoleinwand geglänzt hat, sondern wessen Leistung schlecht war. Dennoch ist der Award vielbeachtet und im direkten Vorfeld der Oscar-Verleihung prominent platziert.

>> Oscars 2021: Alle Gewinner der 93. Academy Awards im Überblick <<

Goldene Himbeere 2021: Gewinner im Überblick

  • Schlechtester Film: „Absolute Proof“
  • Schlechtester Schauspieler: Mike Lindell in „Absolute Proof“
  • Schlechteste Schauspielerin: Kate Hudson in „Music“
  • Schlechtester Nebendarsteller: Rudy Giuliani in „Borat Anschluss Moviefilm“
  • Schlechteste Nebendarstellerin: Maddie Ziegler in „Music“
  • Schlechtestes Leinwand-Paar: Marija Bakalowa und Rudy Giuliani in „Borat Anschluss Moviefilm“
  • Schlechteste Regie: Sia für „Music“
  • Schlechtestes Drehbuch: Tomasz Klimala für „365 Tage“
  • Schlechteste Neuverfilmung oder Fortsetzung: „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“
  • Special Governors‘ Award für Schlimmstes Kalenderjahr aller Zeiten: 2020

>> Golden Globes 2021: „Nomadland“ und „Borat“ räumen ab – alle Gewinner <<

Wann wurde die „Goldene Himbeere“ 2021 verliehen?

2021 fand die 41. Verleihung der „Goldenen Himbeere“ statt. Die Zeremonie erfolgte in der Nacht vom 24. April (Samstag) auf den 25. April (Sonntag) deutscher Zeit, also eine Nacht vor der Oscar-Verleihung.

Wo wurde die „Goldene Himbeere“ 2021 verliehen?

Die „Goldene Himbeere“ hat in den vergangenen Jahren durchaus an Bekanntheit gewonnen. Das liegt insbesondere daran, dass sich Promis über die Nominierung entweder aufregten oder es mit Humor nahmen. Dwayne „The Rock“ Johnson, immerhin bestbezahlter Schauspieler Hollywoods, nahm es beispielsweise mit Humor, als er die „Himbeere“ für Baywatch erhielt:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Nichtdestotrotz ist die Verleihung im Vergleich zu den Oscars am Folgeabend deutlich prunkloser: Es gibt keinen Roten Teppich, keine große Bühne und keinen Auflauf von Hollywood-Stars wie im Dolby Theatre.

Vielmehr ist die „Goldene Himbeere“ ein Award, die vom digitalen Zeitalter profitiert. Die Gewinner werden in erster Linie über das Internet verkündet, Zeitungen und Internet-Portale greifen das Ergebnis dann auf. Auch die Nominierten wurden 2021 relativ schlicht in einem Video verkündet, das auf YouTube zu sehen ist:

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Welche Hollywood-Stars waren 2021 für die „Goldene Himbeere“ nominiert?

Auch 2021 wurden hochkarätige Schauspieler für den Negativ-Preis nominiert. In den Hauptkategorien „Schlechtester Schauspieler“ und Schlechteste Schauspielerin“ fanden sich unter anderem Anna Hathaway, Katie Holmes, Adam Sandler und Robert Downey Jr. wieder. Bei den Nebendarstellern hatten es zum Beispiel Arnold Schwarzenegger und Bruce Willis „geschafft“.

>> Oscars 2021: Nominierungen stehen fest – zwei deutsche Hoffnungen <<

Im Folgenden geben wir euch einen Überblick über die Nominierten. Gerade bei manchen Formulierungen in der Kategorie „Schlechtestes Leinwand-Paar“ merkt man, dass das Wirken der Verantwortlichen hinter der „Goldenen Himbeere“ mit einem Augenzwinkern zu nehmen ist.

Goldene Himbeere 2021: Kategorien und Nominierte

Schlechtester Film

  • 365 Tage
  • Absolute Proof
  • Die fantastische Reise des Dr. Dolittle
  • Fantasy Island
  • Music

Schlechtester Schauspieler

  • Robert Downey Jr. in Die fantastische Reise des Dr. Dolittle
  • Mike Lindell in Absolute Proof
  • Michele Morrone in 365 Tage
  • Adam Sandler in Huble Halloween
  • David Spade in The Wrong Missy

Schlechteste Schauspielerin 

  • Anna Hathaway in Das Letzte, was er wollte & Hexen hexen
  • Katie Holmes in Brahms: The Boy II & The Secret – Traue dich zu träumen
  • Kate Hudson in Music
  • Lauren Lapkus in The Wrong Missy
  • Anna-Maria Sieklucka in 365 Tage

>> Stars nackt: Diese berühmten Schauspielerinnen waren nackt in Filmen zu sehen <<

Schlechtester Nebendarsteller

  • Chevy Chase in The Very Excellent Mr. Dundee
  • Rudy Giuliani in Borat Anschluss Moviefilm
  • Shia LaBeouf in The Tax Collector
  • Arnold Schwarzenegger in Viy 2: Journey to China
  • Bruce Willis in Breach & Hard Kill & Survive The Night

Schlechteste Nebendarstellerin

  • Glenn Close in Hillbilly Elegy
  • Lucy Hale in Fantasy Island
  • Maggie Q in Fantasy Island
  • Kristen Wiig in Wonder Woman 1984
  • Maddie Ziegler in Music

>> Hollywood-Zeichen wird zu „HOLLYBOOB“ – wer und was dahinter steckt <<

Schlechtestes Leinwand-Paar

  • Marija Bakalowa und Rudy Giuliani in Borat Anschluss Moviefilm
  • Robert Downey Jr. und sein „absolut nicht überzeugender Walisischer Akzent“ in Die fantastische Reise des Dr. Dolittle
  • Harrison Ford und sein „unecht aussehender computeranimierter Hund“ in Ruf der Wildnis
  • Lauren Lapkus und David Spade in The Wrong Missy
  • Adam Sandler und seine „raue Stimme“ in Huble Halloween

Schlechteste Neuverfilmung oder Fortsetzung

  • 365 Tage
  • Die fantastische Reise des Dr. Dolittle
  • Fantasy island
  • Huble Halloween
  • Wonder Woman 1984

Schlechteste Regie

  • Charles Band für alle drei „Barbie&Kendra“-Filme
  • Barbara Bialowas und Tomasz Mandes für 365 Tage
  • Stephan Gaghan für Die fantastische Reise des Dr. Dolittle
  • Ron Howard für Hillbilly Elegy
  • Sia für Music

>> Golden Globes 2021: „Nomadland“ und „Borat“ räumen ab – alle Gewinner <<

Schlechtestes Drehbuch

  • Tomasz Klimala für 365 Tage
  • William Buttler und Kent Roudebush für alle drei „Barbie&Kendra“-Filme
  • Stephan Gaghan, Chris McKay und Thomas Shepherd für Die fantastische Reise des Dr. Dolittle
  • Jeff Wadlow, Christopher Roach und Jillian Jacobs für Fantasy Island
  • Vanessa Taylor für Hillbilly Elegy

Was ist die „Goldenen Himbeere“?

Die „Goldene Himbeere“ wurde 1981 zum ersten Mal vergeben und ist der bekannteste Negativ-Preis der Filmszene. Im Original heißt er übrigens „Golden Raspberry Award“ oder kurz „Razzies“. Ein Tag vor der Oscar-Verleihung bekommen traditionell die Schauspieler, die im vergangenen Jahr nicht (nur) durch Glanzleistungen aufgefallen sind, ihr Fett weg.

>> Kinofilme 2021: Auf diese Blockbuster können wir uns besonders freuen <<

In der Historie der „Goldenen Himbeere“ gibt es übrigens drei Schauspieler, die am selben Wochenende diesen Award und einen Oscar bekommen haben. Alan Menken machte 1993 den Anfang. Darauf folgten Brian Helgeland 1997 und Sandra Bullock 2010. 2020 wurde die „Goldene Himbeere“ unter anderem an den Film „Cats“, John Travolta, Hilary Duff und James Corden verliehen.