Bernhard Hoëcker
Foto: picture alliance/dpa

Spätestens seit der Comedy Show „Switch Reloaded“ ist der Name Bernhard Hoëcker vielen Deutschen ein Begriff. Er wurde mehrmals mit dem Deutschen Comedypreis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Doch der Komiker kann auch anders: Bei „Wer weiß denn sowas?“ zeigt der 50-Jährige regelmäßig, dass er nicht nur für Lachanfälle, sondern auch für Erstaunen über sein Wissen sorgen kann. Wir stellen ihn euch vor.

Bernhard Hoëcker – sein Studium brach er ab

Zwischen 1993 und 1996 studierte der spätere Comedian Volkswirtschaftslehre an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn – brach das Studium jedoch noch vorm Abschluss ab. Die Wahl seines Studienfaches erklärte er 2006 in einem Interview mit dem „Spiegel“ so: Er habe unbedingt in Bonn studieren wollen und seine Schwester, die selbst VWL studierte, überzeugte ihn damals, dass man das Studium auch mal schleifen lassen könne und nur vor den Prüfungen lernen müsse, um zu bestehen. Außerdem habe ihm das mathematische, logische Denken durchaus Spaß gemacht. Fleißig sei er jedoch nie gewesen – ganz im Gegenteil! Eine Klausur bestand er nicht, weil er so viel Zeit damit verbrachte, seinem Sitznachbarn die Lösungen zu diktieren, dass er es nicht mehr schaffte, seine eigene Klausur fertigzustellen.

Sein Studium brach Hoëcker damals ab, um sich seinem Wunsch zu widmen, Künstler zu werden. Und er hat es geschafft. Heute schließt sich der Kreis: Bei der Quiz-Show „Wer weiß denn sowas?“ ist er als der „ewige Besserwisser“ bekannt – Studienabschluss hin oder her.

Switch Reloaded – Warum Bernhard Hoëcker heute so manch‘ einen Gag bereut

Die Parodie-Sendung „Switch Reloaded“ rund um Comedy-Größen wie Martina Hill, Max Giermann und Bernhard Hoëcker ließ fast keinen deutschen TV-Star verschont. Auf komische Art und Weise bekamen damals viele TV-Formate wie „Germany’s next Topmodel“ oder „Galileo“ ihr Fett weg.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Auch wenn die Comedians es damals schafften, die lustigsten und komischsten Eigenschaften der Stars und Sternchen heraus- und darzustellen, wurden doch immer wieder Proteste laut, die Sendung würde rassistische Bilder zeigen. Dies lag unter anderem daran, dass aktives Blackfacing betrieben wurde: Hoëcker, der die Rolle des afro-amerikanischen GNTM-Juroren Bruce Darnell ausschmückte, wurde damals das Gesicht schwarz angemalt.

In der Show „Walulis Woche“ sagte er dazu mit einigen Jahren Abstand: „Natürlich war auch schon 2006 das Blackfacing nicht in Ordnung, deshalb ist es durchaus eine Frage: Kann man sich diese Sachen von früher mit dem Wissen von heute völlig unbedarft ansehen?“ Wenn man diese Inhalte löschen würde, gebe es allerdings keinen Grund mehr, darüber nachzudenken. Denn das „das Gehirn anzuregen“ sei auch die Aufgabe von Parodie.

Genial daneben – Der Anfang einer großen Quiz-Karriere

Von 2003 bis 2011 war der Komiker zusammen mit Hella von Sinnen und einem wechselnden Comedy-Gast Teil des Rateteams bei der Sat.1-Quiz-Show „Genial daneben“. Hugo Egon Balder, der die Quiz-Sendung damals moderierte, stellte den Spielern kuriose Fragen von Zuschauern, die die Comedians improvisiert beantworten mussten.

Youtube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Video laden

Seit 2017 strahlt Sat1 eine Neuauflage des beliebten Quiz-Formats aus, von der Bernhard Hoëcker jedoch kein Teil mehr ist. Er konzentriert sich vor allem auf seine Produktionen bei den öffentlich-rechtlichen Shows „Wer weiß denn sowas?“ und „Kaum zu glauben!“.

Bei „Kaum zu glauben!“ an der Seite von Quiz-Master und Herzblatt Kai Pflaume

Zwei TV-Urgesteine treffen aufeinander: Seit 2014 ist Hoëcker Mitglied im Rateteam bei „Kaum zu glauben“ im NDR mit Kai Pflaume. Pflaume, der innerhalb weniger Jahre vom Rosenkavalier bei „Nur die Liebe zählt“ zum Quiz-Master in den Öffentlich-Rechtlichen wurde, moderiert die Quiz-Show im Abendprogramm.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

In der Ratesendung, die seit Juli 2014 im NDR Fernsehen ausgestrahlt wird, müssen vier Kandidaten die skurrilen Geheimnisse eines Gastes erraten.

Teamcaptain und Superhirn bei „Wer weiß denn sowas?“

Seit 2015 quizzt der beliebte Comedian bei „Wer weiß denn sowas?“ als Teamcaptain mit. Der gegnerische Teamleader ist Elton, den wir euch hier ausführlich vorstellen.

Auch „Wer weiß denn sowas?“, das im Vorabendprogramm der ARD läuft, wird von Kai Pflaume moderiert. Vor allem Hoëcker ist als der „ewige Besserwisser“ bekannt geworden. Gegenüber der ARD bezeichnete er sich selbst als „Faktenchecker“ und meint, Bildung sei der „Schlüssel für alles“.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Beitrag laden

Im TV genießt er die große Bühne, privat hält er den Ball flach

Viele private Details über das Leben von Bernhard Hoëcker sind nicht bekannt. Er hält sich diesbezüglich sehr bedeckt. Medienberichten zufolge soll Hoëcker verheiratet sein und zwei Töchter haben, allerdings sagte er in einem Gespräch mit Gregor Gysi bei „Missverstehen Sie mich richtig“, dass diese Informationen falsch seien. Was genau falsch sei, sagte er nicht.