Das Phänomen um „Café Buur“: Darum ist das Café nicht nur bei Influencern so beliebt

Es fing an mit einem kleinen Café in Köln – und gilt mittlerweile als Instagram-Hotspot für Influencer und Foodies. Doch was macht das "Café Buur" so beliebt?
Foto: Cafe Buur
Foto: Cafe Buur

Spätestens, seitdem das „Café Buur“ in Köln 2017 für so großen Fanandrang gesorgt hat, dass Straßen blockiert wurden, ist das Café nicht einfach nur ein Frühstückscafé. Was macht das Buur-Konzept so beliebt? Und warum zieht es so häufig Influencer hierher?

Café Buur: Wer ist der Besitzer?

Er ist das Gesicht hinter des begehrten Cafés: Parham Pooramin. Der Rheinländer studierte Industriemanagement von 2010 bis 2014 in Köln und eröffnete nach einer Asienreise im Jahre 2017 sein erstes Café Buur in Köln – seither ist der Erfolg so groß, dass Parham neue Cafés in Düsseldorf, Frankfurt und Dubai eröffnen konnte. Nebenher ist er CEO von weiteren Food-Gesellschaften.

Café Buur: Wie ist die Idee entstanden?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cafe Buur (@cafebuur)

Nach seinem Studium gefiel Parham die Idee nicht, sein ganzes bevorstehendes Leben im Büro zu verbringen. Also ist er kurzerhand sechs Monate durch Asien gereist, um dort mehr von der Welt zu sehen – und hat dort die Esskultur für sich entdeckt. Denn hier ist es im Gegensatz zu Deutschland üblich, den ganzen Tag brunchen zu können. Und so kam ihm auch die Idee, ein Café zu eröffnen. Er holte seine Mutter und seine Schwester mit ins Boot, bis schließlich 2017 die Eröffnung des ersten Café Buur in Köln folgte.

Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch keiner der Teilhaber, dass das Buur-Konzept einen solch großen Hype mit sich ziehen würde.

>> Frühstück in Düsseldorf: Die besten Cafés für süßes und herzhaftes Brunchen <<

Café Buur als Instagram-Hotspot: Warum ist das Café so beliebt?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cafe Buur (@cafebuur)

Seither ist viel Zeit vergangen und das Buur – zumindest unter den Foodies – in breiter Masse bekannt. Auch in der deutschen Rapmusik findet das Café bereits Nennung. Doch warum ist das Café so beliebt?

Der Besitzer räumt ein, dass es anfangs alles andere als rund lief. Das Deutsche Publikum kenne laut Parham ihr Frühstück anders: Gutes Brot, Butter, Wurst oder Marmelade – mehr braucht es meistens nicht. Dementsprechend kritisch stehen die Kunden zunächst über Buur’s üppig garnierten Frühstückskreationen. Aber allmählig haben die Leute das Konzept mit dem Ganztags-Brunch verstanden und regelrecht Gefallen daran bekommen. Es ist eben mehr als das Frühstück beim Bäcker um die Ecke.

>> Die 7 besten Bäckereien in Düsseldorf: Brot und Kuchen nach Traditionsrezept <<

Café Buur: Frühstück „instagrammable“ machen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cafe Buur (@cafebuur)

Das Konzept hinter Café Buur ist so einfach wie genial: man soll hier nicht einfach nur gut frühstücken, es soll auch optisch etwas her machen! Die Gerichte sollen so fototauglich wie möglich sein, denn gepostete Fotos via Instagram, Snapchat und Co. ist die einfachste und wirksamste Werbung – wie der Erfolg des Cafés zeigt.

Aber auch andere Cafés wissen die Werbetrommel zu rühren: Wir waren bei „Cloud Kitchen“ vor Ort und haben uns durchprobiert. Alle Infos und Fotos gibt’s hier.

War es einst noch verpönt, mit dem Smartphone quer über den Tisch zu fotografieren, so ist es heute gar cool geworden, ansehnliche Food-Pics auf seinem Insta-Feed präsentieren zu können. Genau das haben sich die Macher von Café Buur zu Nutze gemacht und damit genau den Puls der Zeit getroffen: Die Stores sind bewusst gut ausgeleuchtet, denn bei Fotos ist die richtige Beleuchtung alles.

>> „Soulbrunch“ in Düsseldorf: Auch Dagi Bee, Sarah Engels und Co treffen sich hier zum Brunch <<

Café Buur: Beliebt bei Promis und Influencern

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cafe Buur (@cafebuur)

Regelmäßig lässt sich hier auch das ein oder andere bekannte Gesicht aus Social Media und Fernsehen blicken. Stolz zeigen sie sich vor den aufgetürmten Pancakes, deftig belegten Avocadostullen und bunten Smoothie-Bowls. Sogar eigene Gerichte haben die Influencer hier schon kreiert, wie „Paola’s French Toast“ von Paola oder Cookie Dough von Caro (@adorablecaro). Doch wer hat mit dem Insta-Hype angefangen?

Laut Parham war die erste Influencerin Farina (@novalanalove): „Sie hat von sich aus einen Feedpost gemacht, weil sie unser Essen gefeiert hat. Dadurch ist ihre Community auf uns aufmerksam geworden. Immer mehr Leute kamen. Nach zwei Wochen war ich dann so voll, dass ich immer eine Schlange vor der Tür hatte“, so der Gründer gegenüber der BRAVO. Das ganze ist jetzt fünf Jahre her, und die Schlange noch längst nicht zu Ende.

Café Buur: Weitere Standorte in Planung

Die Gründer wollen expandieren. Nach eineinhalb Jahren öffnete in Düsseldorf ein zweiter Standort, es folgte Frankfurt und schließlich Dubai. Die Herausforderung für uns war dann, dass wir auch im Ausland agieren möchten. Parham sagt dazu: „Wenn du dich beweisen willst, dann musst du dich in New York oder in Dubai beweisen.“ Im Dezember 2022 bekam die Buur-Familie mit „Buur Deli“ weiteren Zuwachs.

„Buur Deli“: Neueröffnung und neues Konzept in Düsseldorf

Coole Location, leckeres Buffet und Musik vom DJ – die Neueröffnung des „Buur Deli“. Foto: Tonight.de / Michelle Tempels

Am Donnerstag, 8. Dezember, feierte das „Buur Deli“ in der Karlstraße in Düsseldorf seine offizielle Eröffnung. Die neuen Gerichte unterscheiden sich zu den anderen Café Buur’s klar in der verfeinerten Frühstücksauswahl. Es soll weniger deftiges Essen, dafür mehr gesunde Speisen geben.

Bei der Eröffnung waren natürlich einige Promis, Influencer und geladenen Gäste mit dabei. Auch wir waren vor Ort, um gemeinsam mit Gründer und Inhaber Parham Pooramin seine 5. Filiale zu feiern. Alle Infos und Fotos zum neuen „Deli“ gibt’s hier!

Café Buur: Diese Influencer haben hier schon gegessen

Auch Promis und Influencer wollen sich dem Hype nicht entgehen lassen. Diese Promis und Influencer zeigen sich auf ihren Instagram-Storys regelmäßig in eines der Cafés:

  • Dagi Bee (@dagibee)
  • Caro (@adorablecaro)
  • Paola (@paola)
  • Tara (tamtambeauty)
  • Pietro Lombardi (@pietrolombardi)
  • Kai Pflaume (@kaipflaume)
  • Nina Moghaddam (nina_mogghadam)
  • Farina (@novalanalove)
  • Evelyn Burdecki (@evelyn_burdecki)
  • Andrej Mangold (@dregold)
  • Bianca Claßen (bibisbeautypalace)
  • Ana Johnson (@anajohnson)
  • Tim (@twenty4tim)
  • Tina, Mutter von twenty4tim (@kampi.c)
  • Walentina Doronina, „Promi Big Brother 2022″-Kandidatin und Influencerin (@walentinadoroninaofficial)
  • Jasmin Azizam, Influencerin (@jasminazizam)
  • Enya Dres, Influencerin (@enyadres)
  • Krizzl, Influencerin und Content Creator (@thekrizzl)
  • Momo Chahine, Ex-DSDS-Kandidat und Sänger (@momochahine)

Wo gibt es die Cafés von „Café Buur“?

Eine Übersicht aller fünf Standorte der „Café Buur’s“:

Düsseldorf  „Café Buur“

Adresse: Friedrichstraße 120, 40217 Düsseldorf
Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr

Düsseldorf  „Buur Deli“

Adresse: Karlstraße 94, 40210 Düsseldorf
Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr

Köln „Café Buur“:

Adresse: Richard-Wagner-Str. 28, 50674 Köln
Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr

Frankfurt „Café Buur“:

Adresse: Berger Str. 65, 60316 Frankfurt am Main
Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr

Dubai „BUUR Brunch & Dinner“:

Adresse: Pavilion at The Beach, Vereinigte Arabische Emirate