Cloud Kitchen in Düsseldorf: Neues Brunchcafé versetzt euch in den Food-Himmel

In Düsseldorf hat ein neues Brunchcafé eröffnet: Cloud Kitchen! Der Name ist Programm – wir waren für euch vor Ort und direkt auf Wolke 7.

Es schwebt eine neue Wolke am Food-Himmel: Cloud Kitchen hat nun seinen zweiten Standort in Düsseldorf Derendorf eröffnet. Seit 2020 besteht das Lokal bereits in Lierenfeld, jetzt findet ihr das Lokal von Ehepaar Tanya und Anil Balci an der Münsterstraße. Was euch in Cloud Kitchen erwartet, wie es auf Wolke 7 so schmeckt und welche Preise euch erwarten, erfahrt ihr hier.

Cloud Kitchen in Düsseldorf: Das Konzept

Cloud Kitchen – der Name ist Programm. Cloud Kitchen steht laut Tanya und Anil Balci für ein wolkig-lockeres Ambiente. In der Cloud könnt ihr euch mit Freunden zum gemeinsamen Brunch treffen und den Alltagsstress mit gutem Gewissen einfach mal hinter euch lassen.

Das Konzept: Bereits beim Eintreten ins Lokal beginnt die Reise aus dem Alltagsmief. Naturmaterialien, helle Farben, viel Grün. Nehmt Platz und bestellt, was euch gefällt. Die Speisekarte setzt auf eine moderne und leichte Esskultur.

> > Cinnamood in Düsseldorf: Zimtschnecken-Boom in der Altstadt < < 

Wo ist Cloud Kitchen in Düsseldorf?

„Cloud Kitchen“ zählt bereits zwei Standorte in Düsseldorf. In Lierenfeld findet ihr das Brunchcafé schon seit Herbst 2020. Das neue Café wurde am 13. Oktober 2022 feierlich in Derendorf unmittelbar an der Hochschule Düsseldorf (HSD) eröffnet.

Die Adressen im Überblick:

  • Standort Lierenfeld: Karl-Geusen-Straße 167, 40231 Düsseldorf
  • Standort Derendorf: Münsterstraße 261, 40470 Düsseldorf

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cloud Kitchen (@cloudkitchen.de)

Cloud Kitchen in Düsseldorf: Die Öffnungszeiten im Überblick

Sowohl in Lierenfeld als auch in Derendorf sind die Öffnungszeiten bislang wochentags von 9 bis 16 Uhr und am Wochenende bis 18 Uhr. Künftig sollen die Stores auch länger geöffnet haben, hierfür wird noch dringend Personal gesucht. Habt ihr Interesse im Café auszuhelfen? Hier könnt ihr euch bewerben.

Die Öffnungszeiten im Überblick:

  • Montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr
  • Samstags und sonntags von 9 bis 18 Uhr

Was gibt es bei Cloud Kitchen zu essen? Die Speisekarte

Spätestens beim Blick in die Speisekarte beginnt die Reise in den Food-Himmel. Laut Besitzer Anil gehört das klassische „Eggs-Benedict“ zu den „Most Wanted“ der Gäste. Das verrückteste Gericht dürfte derzeit der zimtige French-Toast mit süßer Matcha-Creme sein.

> > Noch mehr Lust auf Kaffee? Hier gibt’s die besten Cafés in Düsseldorf! < < 

Neben herzhaften Broten, die aber eher einem Kunstwerk als einer Stulle gleichen, bunten Smoothie-Bowls und Avocado-Burger gibt’s auch eine große Auswahl an Heißgetränken und erfrischenden Smoothies. Zwischen bananiger Monkey Latte, selbstgemachter Limonade und verschiedenen Teesorten könnt ihr euch durch eine große Auswahl an alkoholischen Getränken probieren. Übrigens: saisonale Specials gibt’s auch noch hin und wieder. Also, worauf wartet ihr noch?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cloud Kitchen (@cloudkitchen.de)

Essen auf Wolke 7: Das sind die Preise

Cloud Kitchen steht für qualitativ hochwertige Zutaten und nutzt regional bezogene Rohstoffe. Da ist es natürlich klar, dass hier keine Tiefpreise zu erwarten sind. Die Preisklasse für ein einfaches Gericht befindet sich hier zwischen sieben und 14 Euro – je nachdem, wie groß euer Hunger ist. Ein Landbrot mit Avocado oder eine Eierpfanne mit Feta kostet euch knapp 8 Euro. Üppigere Gerichte wie „Skinny Lasagne“ kosten euch 11,90 Euro.

Eine Smoothie-Bowl schlägt mit 13 Euro ganz schön zu Buche. Getränke kommen dann nochmal oben drauf. Ein Kaffee bekommt ihr für 2,90 Euro, Hafermilch oder andere Milchalternativen kosten 50 Cent extra. Eine hausgemachte Limo kostet euch ungefähr einen Fünfer.

>> Cloud Kitchen: Neues Brunchcafé in Düsseldorf-Derendorf – alle Fotos <<

Cloud Kitchen: Was ist das Besondere?

Wenn wir ehrlich sind, ist das Café nicht das erste Lokal für richtig gutes Brunchen in Düsseldorf. Was ist also das Besondere an Cloud Kitchen? Seiner Meinung nach punktet das Brunchcafé mit Qualität, hochwertigem Ambiente und Entspannung. Letzteres merken wir auch am Besitzer selbst, der während unseres Besuchs durchweg eine angenehme Ruhe ausstrahlt.

Eine weitere Besonderheit: Das Reservierungssystem. Wollt ihr euch einen Tisch gemeinsam mit euren Freunden reservieren, könnt ihr das am besten online erledigen. Seid ihr im Restaurant angekommen, wird genug Zeit für euch eingeplant. Fühlt euch nicht gehetzt, sondern genießt eure Reise in den Food-Himmel. Das ist tatsächlich bewusst so gewollt und fest in den Leitlinien des Stores verankert: Genuss und Entspannung. 

Cloud Kitchen neuer Brunch Cafe in Duesseldorf

„Hakuna Mimosa“ steht auf einem grün-leuchtendem Schild am Eingang und bedeutet soviel wie „entspanne dich bei einem Mimosa“. Foto: Tonight.de / Michelle Tempels

Irgendwann geht’s zur Qual der Wahl eurer liebsten Speise über. Hier bekommt ihr allerdings weniger die traditionellen Speisekarten zu sehen: die Speisekarte gibt’s über den QR-Code direkt aufs Handy. Bestellt wird also auch digital, nicht beim Kellner. Direkt neben dem QR-Code findet ihr außerdem die Chance auf einen wöchentlichen Gewinn. Fotografiert einfach eure bestellte Leckerei, postet es in den sozialen Netzwerken und taggt @cloudkitchen.de. Vielleicht gehört der Gewinn für einen kostenlosen Brunch für zwei Personen ja bald euch!

Anfahrt: Wie komme ich zu Cloud Kitchen in Düsseldorf?

Zu Cloud Kitchen in Lierenfeld kommt ihr bequem mit dem Auto. Vor Ort gibt es einen Parkplatz. Mit der Bahn erreicht ihr das Café über die Straßenbahnstation „Am Stufstock“.

Zum neuen Standort in Derendorf geht es eher schwieriger mit dem Auto. Auf der Münsterstraße ist es bekanntermaßen durch die Hochschulnähe eher usselig, wir empfehlen euch daher die Anfahrt mit der Bahn. Steigt hierfür an der S-Bahn Station Derendorf aus. Von hier sind es zwei Gehminuten zum Cloud Kitchen.