Cinnamood in Düsseldorf: Zimtschnecken-Boom in der Altstadt

Zimt, zimtiger, Cinnamood! In der Düsseldorfer Altstadt gibt es seit Anfang Oktober einen eigenen Zimtschneckenladen. Was es neben Red Velvet, Cookie Dough oder gar veganen Toppings noch so für Sorten gibt, was die Schnecken kosten – und noch viel wichtiger: wie die fancy Rolls schmecken – erfahrt ihr hier. Wir waren für euch vor Ort und haben es gleich mal getestet!

Zimtschnecke kann nicht nur „Zimt“ und „Schnecke“. Der neu eröffnete Store in der Düsseldorfer Altstadt beweist, dass das skandinavische Gebäck einiges mehr drauf hat. Ob Red Velvet, Oreo Roll oder Pistachio: Die Rolls klingen nicht nur gut, sie sehen auch mindestens genauso gut aus. Wir waren für euch vor Ort und haben mit Besitzer Mario über eure Lieblingssorten, Specials und Preise gesprochen.

Das steckt hinter dem Konzept von „Cinnamood“ in Düsseldorf

Der erste Cinnamood-Store hat bereits in Köln eröffnet. Dort sorgte er auch bei Alisa und Mario für großen Hype, sodass sie prompt als Franchise-Nehmer einen eigenen Laden in der Düsseldorfer Altstadt eröffnet haben.

Das Konzept ist dabei eigentlich ganz einfach: Ein Laden voller Zimtschnecken. Jeden Morgen ab 6 Uhr werden die Schnecken frisch gebacken. Die Rolls kommen in zwölf verschiedenen Sorten daher – ob klassisch oder vegan, beerig oder nussig, Bienenstich oder Carrot Cake. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

> > Hier geht’s zum „Cinnamood“-Store in Köln! < <

Was gibt es bei „Cinnamood“ für Sorten?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CINNAMOOD DÜSSELDORF (@cinnamood_duesseldorf)

Ihr könnt zwischen zwölf Sorten wählen. Ob fruchtig, nussig, klassisch oder vegan – für jeden ist etwas dabei. Die fluffigen Schnecken kommen mit passenden Toppings wie Himbeere, Nussmus, Cookie Dough, Nutella, Bienenstich-Style & Co. daher. Selbst „Nicht-Zimt-Fans“ kommen auf ihre Kosten, denn tatsächlich kommt nur die „Cinnamonroll“ mit einer Zimtfüllung aus. Alle anderen Rolls sind nach klassischem Rezept ohne Zimt.

Verpackt wird eure fancy Roll in noch fancigere Verpackungen. Die Kartonbox schimmert silberfarben und lässt die Schnecken noch schmackhafter aussehen. Die beliebteste Schnecke ist laut Inhaber die zimtige Apple Roll, most-special ist die „Red Velvet Roll“, die mit einem Rote-Bete-Frosting hoffentlich alles andere als erdig schmeckt. Überzeugt euch selbst, welche Sorte euer Liebling ist!

Bei Cinnamood gibt’s übrigens nicht „nur“ Zimtschnecken, sondern auch noch „Specialty Coffee“ oder Limo.

> > Cloud Kitchen in Düsseldorf: Neues Brunchcafé versetzt euch in den Food-Himmel < <

Die Inhaber haben viel Liebe ins Detail gesteckt. Und das sieht und merkt man: Zwischen Rosé und lilafarbenen Wänden, flotten, leuchtenden Sprüchen an den Wänden und bonbonfarbenen Möbelstücken fühlt ihr euch gleich wie in einem wahrgewordenen Zimtschnecken-Traum. Der Laden ist zwar kleiner als eure 1-Zimmer Wohnung, bietet aber Platz für genug Zimtschnecken für jeden von euch. Diese werden nämlich ziemlich prominent hinter der Gläsernen Ladentheke präsentiert.

Der Laden bietet leider keine Sitzmöglichkeiten, aber mal ehrlich: Der Rhein ist nur wenige Gehminuten entfernt, dort schmecken die süßen Teilchen bestimmt noch besser!

>> Cinnamood in der Düsseldorfer Altstadt: Fotos aus dem neu eröffneten Store <<

Cinnamood in der Düsseldorfer Altstadt: Wie komm ich  hin?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CINNAMOOD DÜSSELDORF (@cinnamood_duesseldorf)

Den Store findet ihr mittig auf der Flinger Straße in der Altstadt. Neben Schuhgeschäften, Boutiquen und Parfümerien hat nun der Zimtschneckenladen seine Pforte geöffnet. Obwohl das Geschäft ziemlich schmal und somit schnell zu übersehen scheint, ist das Gegenteil der Fall. Selbst mitten in der Woche an einem gewöhnlichen Mittag sorgt Cinnamood für eine riesenlange Schlange. In dieser reihen sich nicht nur junge Menschen ein, die auf der Suche nach „instagrammable“ Food sind, sondern auch Geschäftsmänner und Damen im besten Alter.

Cinnamood Düsseldorf: Was kostet eine Zimtschnecke?

Eine Zimtschnecke eurer Wahl kostet euch 4,20 Euro. „Fruity Rolls“ kosten mit 4,70 Euro etwas mehr. Bei besonderen „Next Level“-Sorten legt ihr nochmal 20 Cent drauf. Ihr könnt euch auch direkt eine 4er-Box gönnen. Diese kostet dann etwa 18 Euro.

Diese Preise sind zwar schon ganz schön saftig, aber schaut man sich die Schlange vor dem gutbesuchten Zimtschnecken-Store an, dann sind die Leute wohl dafür bereit, für eine Zimtschnecke einen Fünfer hinzulegen.

Cinnamood Düsseldorf Eröffnung & Specials – Was ist sonst noch geplant?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CINNAMOOD DÜSSELDORF (@cinnamood_duesseldorf)

Grund zur Freude –  denn es sind gleich mehrere neue Standorte in Planung. Besonders Bonn darf sich freuen, denn die Planungen für eine Eröffnung in der City sind schon abgeschlossen. Der Inhaber ist sich sicher: Im nächsten Jahr sollen die zimtigen Stores Einzug in die Fußgängerzonen der deutschen Großstädte erhalten. Auch den internationalen Weg schließt er nicht aus.

Bis dahin bleibt euch aber noch genug Zeit, eure Geschmacksknospen im Cinnamood Düsseldorf von Extra-Specials verwöhnen zu lassen. Besonders in der Weihnachtszeit und der Karnevalssession soll es hier besondere Specials geben. Im Store in Köln gab es beispielsweise zum Christopher Street Day bunt-fröhliche Schnecken mit Einhorn & Co. Freut euch auch auf eine Erweiterung der „Granny Rolls“: Klassiker wie Schwarzwälder Kirschtorte soll es vielleicht schon bald auch als Schnecke geben.

Die Öffnungszeiten von „Cinnamood“ in Düsseldorf

  • Montags bis samstags: 9.30 bis 20.30 Uhr
  • Sonntags: 10 bis 19.30 Uhr
  • Bei Feiertagen können die Öffnungszeiten abweichen. Tageaktuelle Infos dazu findet ihr auf dem Instagram Kanal @cinnamood_duesseldorf.

Adresse: Flingerstraße 52, 40312 Düsseldorf.