Fußball-EM in Düsseldorf: Neuer Guide zeigt Freizeit-Geheimtipps abseits der Spiele

Tausende Fußball-Fans kommen während der EM 2024 nach Düsseldorf. Für alle, die noch eine Beschäftigung zwischen den Spielen suchen, bietet ein neuer Guide viele Anregungen.
Deutschland Public Viewing EM
Public Viewing gehört nicht nur für Fußball-Fans zur Europameisterschaft 2024 dazu. Foto: Shutterstock / Bjoern Deutschmann
Public Viewing gehört nicht nur für Fußball-Fans zur Europameisterschaft 2024 dazu. Foto: Shutterstock / Bjoern Deutschmann

Vom 14. Juni bis zum 14. Juli findet die EM 2024 statt. Fünf Matches werden dabei auch in Düsseldorf ausgetragen. Extra dafür kommen Tausende Menschen aus anderen Regionen oder dem Ausland in die NRW-Landeshauptstadt. Doch was tun, wenn gerade kein Match ansteht? Ein neuer digitaler Guide, der von Tourismus NRW und den vier Gastgeberstädten Dortmund, Gelsenkirchen, Düsseldorf und Köln sowie Ruhr Tourismus entwickelt wurde, bietet jede Menge Ideen.

Der Freizeitplaner ist unter „Fanguide.NRW“ aufrufbar und liefert Stadtbesuchern viele wichtige Informationen rund um Düsseldorf. Dazu zählen beispielsweise Sehenswürdigkeiten wie der Kö-Bogen, Rad- oder Wandertouren im Stadtgebiet und der Region sowie Gastro-Tipps. Aber auch Public-Viewing-Orte, Fußballkneipen oder Fußballtouren sind über den Guide zu finden.

Dazu passend:

Freizeit-Guide auch auf dem Smartphone abrufbar

Wer seinen Standort auf dem Smartphone freigibt, erhält Vorschläge in seiner Umgebung. Besonders praktisch ist ebenfalls, dass der Guide mit der Fahrplanauskunft von mobil.nrw verbunden ist. So lassen sich die passenden ÖPNV-Verbindungen gleich mit suchen. Neben Deutsch ist der Fanguide auch in Englisch verfügbar, sodass er auch von internationalen Besuchern genutzt werden kann.

Das Angebot des Planers basiert auf Daten aus dem Data Hub NRW sowie Inhalten der Website www.dein-nrw.de/fussball. Der Data Hub NRW bündelt Daten aus ganz Nordrhein-Westfalen. Dazu gehören Öffnungszeiten, Beschreibungen, Adressen oder Bildern etwa von Sehenswürdigkeiten, Unterkünften, Gastronomiebetrieben, Touren und Events. Er ist unter der Leitung des Tourismus NRW im vom Land und der EU geförderten Projekt „Touristisches Datenmanagement NRW – offen, vernetzt, digital“ entstanden.

Auch für die NRW-Gastgeberstädte Dortmund, Gelsenkirchen und Köln liefert der Guide interessante Freizeit-Tipps.

Weiterlesen: Public Viewing zur EM 2024 in NRW: Das ist im Rheinland und Ruhrgebiet geplant!