Rheinbad reagiert mit Schließung auf Energiespar-Pläne

Energiesparen in Düsseldorf – auch beim Rheinbad wird reagiert. Ein Teil des Schwimmbades wird bis auf Weiteres geschlossen.
Rheinbad Düsseldorf
Das Rheinbad in Düsseldorf. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Rheinbad Düsseldorf
Das Rheinbad in Düsseldorf. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Seit Monaten ist klar, dass 2022 ein Jahr ganz im Zeichen des Energiesparens werden würde. Auch in Düsseldorf ist das natürlich ein großes Thema und es wird nicht nur diskutiert, es wird auch angepackt. Einen direkten Einfluss hat das Spar-Vorhaben auch auf das Rheinbad im Nordwesten der NRW-Landeshauptstadt.

Wie die „Rheinische Post“ berichtet, war das Thema Energiesparen wegen der steigenden Kosten Tagesordnungspunkt bei der letzten Gremiumssitzung von Bädergesellschaft und Sportausschuss. Ein Beschluss wurde dabei auch gleich getroffen – dieser betrifft einen Bereich des Rheinbad.

>> Düsseldorf: Energiesparen oberstes Gebot – Stadion soll weniger beheizt werden <<

Rheinbad in Düsseldorf: Außenbecken aus Spargründen geschlossen

Beschlossen wurde dabei die Schließung des Außenbeckens vom Hallenbad. Als größtes Außenbereich gilt das Außenbecken als größter Energiefresser, dem wird vorerst aufgrund der Sparmaßnahmen einen Riegel vorgeschoben. Um ganz genau zu sein, ist es ein Schott, der installiert wird, um den Außen- vom Innenbereich zu isolieren. So besteht auch keine Gefahr für die Badegäste, die sich natürlich weiterhin im Innenbereich austoben können.

Allerdings hat es auch da schon vor einigen Monaten aus Energiegründen Anpassungen gegeben. Bereits vor vier Monaten gab es die Einigung darauf, die Wassertemperatur um zwei Grad zu senken. Nun erfolgt also der nächste Schritt, um vor einem womöglich harten Winter seinen Teil zum Sparen beizutragen.

>> Strom- und Gas-Preise: Stadtwerke-Chef liefert Düsseldorfern düstere Prognose <<

Bis auf Weiteres betrifft die Schließung aber nur das Außenbeckens am Rheinbad, das am Europaplatz beheimatet ist. Wer hingegen zum Bahnenziehen oder zum Plantschen in die Münstertherme, nach Niederheid oder nach Unterrath geht, der wird zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mit Teilschließungen des Schwimmbereiches konfrontiert.