Unsere Tipps: Die besten Filme auf Netflix, Amazon und Disney+

Egal ob schnulziger Liebes- oder brutaler Horrorfilm, ob Sci-Fi oder Doku: In unserer großen Übersicht sammeln wir jeden Monat die Highlights und Geheimtipps der Tonight-Redaktion. Stets auf dem aktuellen Stand findet ihr hier die Streaming-Schmuckstücke auf Netflix, Amazon Prime Video und Disney+.
Couch TV Fernsehen Popcorn Streaming Netflix
An dieser Stelle findet ihr die Filmtipps der Redaktion. Mit dabei sind sowohl große Streaming-Highlights, als auch jede Menge Geheimtipps. Dabei konzentrieren wir uns auf die Streaming-Anbieter Netflix, Amazon Prime Video und Disney+. Foto: Roman Samborskyi / Shutterstock.com

Der Streaming-Katalog von Anbietern wie Netflix, Amazon und Disney+ ist mittlerweile so groß, dass man ohne Wegweiser nur schwer vorankommt. Die Redaktion von Tonight.de springt für euch regelmäßig in die hohen Streaming-Fluten und fischt aktuelle Highlights und Geheimtipps fangfrisch heraus.

>> Die Film-Highlights in jedem Monat: Ausführliche Infos und Trailer <<

Nebenbei lohnt ein regelmäßiger Blick in unsere monatlich aktualisierten Neuheiten:

Wie teuer ist Netflix?

Netflix bietet verschiedene Abos an, darunter ein Basis-Abo für 7,99 Euro, ein Standard-Abo für 12,99 Euro und ein Premium-Abo für 17,99 Euro im Monat. Die Anzahl der Geräte, auf denen ihr Netflix gleichzeitig sehen könnt, steigt von maximal einem Gerät (Basis) über zwei (Standard) bis zu vier Geräte (Premium). Eine HD-Option gibt es erst ab Standard, Premium-Kunden dürfen sich zudem über einige Ultra-HD-Inhalte freuen.

>> Bilderstrecke: Die besten Serien auf Netflix <<

Darf ich meinen Netflix-Account mit Familie und Freunden teilen?

Wer ein Netflix-Abo „teilt“, der spart im besten Fall bare Münze: Das Standard-Abo lässt sich durch zwei (6,49 Euro pro Person), das Premium-Abo sogar durch vier teilen (4,49 Euro pro Person). Da verwundert es kaum, dass dieses „Account-Sharing“ Überhand genommen hat und Netflix mittlerweile ein Dorn im Auge ist.

In den Nutzerbedingungen, denen ihr zustimmen müsst, heißt es: „Der Netflix-Dienst und sämtliche Inhalte, die über den Dienst angesehen werden, sind ausschließlich für Ihre persönliche und nicht kommerzielle Nutzung bestimmt und dürfen nicht mit Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, geteilt werden.“ Darunter fallen rein rechtlich also Familien und Wohngemeinschaften.

Bislang wurde noch kein Fall einer Strafe bekannt. Netflix sieht sich aber weiterhin vor, entsprechende Konten zu sperren oder zumindest einzuschränken.

>> Die besten Filme und Serien für Kinder auf Netflix, Amazon und Disney+ <<

„Play Something!“ – Netflix bringt neue Zufalls-Funktion 

Wer schon einmal stundenlang durch den Netflix-Katalog gewühlt hat, ohne fündig zu werden und letztendlich traurig ins Bett zu gehen, kennt das Gefühl. „Play Something!“ ist nach einigen schlauen Köpfen bei Netflix die Antwort auf das Problem: Der Test der neuen „Shuffle“-Funktion findet schon seit Ende 2020 statt, ab Mai 2021 soll die neue Funktion ihren festen Platz im Netflix-Menü finden.

Das schwierigste, von Netflix zu lösende Problem für die Zufalls-Funktion: Die Inhalte sollen zwar zufällig ausgewählt, wohl aber auf euer Streaming-Verhalten zugeschnitten sein. Wer sich bereits über 100 Horrorfilme und -Serien reingezogen hat, der wird mit der Zufalls-Funktion sicher einige weitere Horrorfilme vorgeschlagen bekommen.

Wie komplex solche „Lernverhalten“ einer künstlichen Intelligenz sein können, zeigt unter anderem auch Spotify: Hier versuchen die Macher hinter den Kulissen seit Jahren das System zu perfektionieren und möglichst präzise auf den Musikgeschmack ihrer Kunden zurechtzuschneiden. Wir sind gespannt, wie gut die „Zufalls“-Funktion letztendlich euren Geschmack treffen wird.

>> Bilderstrecke: Die besten Männerfilme aller Zeiten – Film-Tipps für Männer, Machos und harte Hunde! <<

Sony-Filme wie „Spider-Man“ ab 2022 exklusiv bei Netflix

Dieser Deal hat die Medienwelt im April 2021 aufhorchen lassen: Für einige hundert Millionen Euro hat sich Netflix die Streaming-Rechte aller Sony-Filme ab 2022 gesichert. Im Gegensatz zu einigen anderen Deals bedeutet dies nicht, dass die Filme synchron mit dem Kinostart auch auf Netflix durchstarten können, wohl aber, dass sie einige Zeit später exklusiv auf Netflix laufen werden.

Damit bringt Netflix einige extrem populäre Marken wie „Spider-Man“ und „Jumanji“ in sein Portfolio. Insgesamt ist der Deal zwischen Sony und Netflix auf 4 Jahre ausgelegt.

>> Diese Sony-Filme laufen ab 2022 exklusiv auf Netflix <<

Wie teuer ist Disney+?

Das Monatsabot bei Disney+ kostet euch 8,99 Euro im Monat oder alternativ 89,90 Euro im Jahr (7,49 Euro pro Monat). Im Gegensatz zur Konkurrenz gibt es bei Disney (noch) keine Abstufungen im Preisplan. Ihr erhaltet also Zugang zu allen Inhalten und freut euch über knackscharfe 4K-Auflösung.

Darf ich meinen Disney+-Account mit Familie und Freunden teilen?

Euer Disney+-Account lässt sich problemlos auf bis zu vier Geräten gleichzeitig nutzen. Zudem lassen sich sieben Profile anlegen. Toll: Altersgerechte Kinderprofile klammern die erwachsenen Inhalte aus.

>> Bilderstrecke: Diese Serien sind perfekt für euren Mädelsabend <<

Disney+ wird mit „Star“ erwachsen

Der „Star“-Kanal gehört seit Ende Februar 2021 zum Angebot von Disney+ und erweitert das Angebot des Streaming-Dienstes um erwachsene Inhalte ab 16 und ab 18 Jahren. Mittlerweile finden sich dort auch Film-Klassiker wie „Die Hard“ und „Predator“, aber auch neuere Titel wie der düstere Unterwasser-Horror „Underwater“ und die schräge Horrorkomödie „Ready or not“.

>> Bilderstrecke: Die besten Animationsfilme aller Zeiten von „Unten am Fluss“ bis „Alles steht Kopf“ <<

Wie teuer ist Amazon Prime Video?

Amazon Prime kostet monatlich 7,99 Euro, im Jahrespaket 69 Euro (also 5,75 Euro pro Monat). Zwei Tipps: Probiert unbedingt den kostenlosen Probemonat aus! Als Student empfiehlt sich zudem ein Blick auf die Prime Student-Website – hier lässt sich Amazon Prime für ganze 6 Monate kostenlos genießen. Danach kostet der Dienst für Studenten nur 34 Euro im Jahr.

>> Bilderstrecke: Die besten Sci-Fi-Filme und -Serien auf Netflix <<

Wie viele Profile lassen bei Amazon Prime Video anlegen?

Bei Amazon Prime Video lassen sich fünf zusätzliche Profile anlegen, etwa für die werten Kids im Haus, die Freundin, den Hund, den schrägen Typen im Keller oder Oma und Opa.

Was bietet mir Amazon Prime sonst noch?

Neben dem Zugriff auf Prime Video, erhaltet ihr als Prime-Kunde Zugriff auf Prime Music, jede Menge Lesestoff mit Prime Reading und einen Haufen kostenloser Games und virtueller Gaming-Goodies über Twitch Prime. Hauptgrund für ein Abo dürfte für viele Kunden natürlich weiterhin der kostenlose Premiumversand von Amazon-Bestellungen sein.

>> Bilderstrecke: Die besten Krimi-Serien auf Netflix und Amazon Prime <<

Amazon Prime Video im Rausch der Angebote: 99 Cent für neue Filme!

Auf Amazon Prime Video finden sich nicht nur Unmengen an Filmen und teils exklusiven Serien: Regelmäßig hat Amazon die Spendierhosen an und bringt erst kürzlich veröffentlichte Filme zur charmanten Leihgebühr von 99 Cent unters Volk. Das Ausleihen der Filme erfolgt dabei recht unkompliziert: Nach Zahlung der 99 Cent könnt ihr in den Film in einem Zeitrahmen von zwei Wochen beliebig starten. Nach dem ersten Start habt ihr dann bis zu 48 Stunden Zeit den Film komplett zu sehen.

>> Amazon Prime Video Deals: Das sind die neuen 99-Cent-Filme am Freitag <<