Schläge und Tritte gegen den Kopf: Polizist brutal zusammengeschlagen

Ein Polizist ist in London von mehreren Männern brutal zusammengeschlagen worden. Die Angreifer konnten anschließend festgenommen werden.
Foto: John Gomez/Shutterstock.com
Foto: John Gomez/Shutterstock.com
Foto: John Gomez/Shutterstock.com
Foto: John Gomez/Shutterstock.com

Am späten Montagabend kam es in London zu schockierenden Szenen. Dort wurde ein Polizist auf offener Straße brutal zusammengeschlagen. Erst durch die tatkräftigte Hilfe von Passanten konnte der Polizist vor den Angreifern gerettet werden. Auf einem Video der britischen „Sun“ ist zu sehen, wie ein Polizist zunächst mit zwei Männern diskutiert, die eigentlich beruhigend auf ihn einwirken. Plötzlich aber zieht der Polizist seinen Schlagstock und innerhalb von Bruchteilen von Sekunden eskaliert die Situation.

Ein dritter Mann kommt von hinten angelaufen und bringt den Polizisten aus der Balance, woraufhin weitere Männer auf den Beamten stürmen, ihn zu Boden reißen und ihn schließlich mit Schlägen und Tritten übersähen. Erst nach einigen Sekunden lassen sie von dem sichtlich benommenen Polizisten ab. Dann eilen zwei Köche aus einem angrenzenden Restaurant herbei und helfen dem Polizisten, eine wilde Rauferei entsteht. Minuten später ist die Polizei vor Ort und löst die Situation auf.

„Ein schockierender Angriff auf einen Polizeibeamten“

Am Ende wurden vier der fünf Schläger vor Ort festgenommen, der Fünfte wurde später ebenfalls aufgegriffen, schreibt das Blatt. Ein Sprecher der Polizei erklärte: „Gegen 23.38 Uhr am Montag, den 14. Februar, wurde ein Beamter, der auf dem Bexleyheath Broadway auf Streife war, auf eine Störung an einer Bushaltestelle in der Nähe aufmerksam. Er versuchte, einzugreifen und mit den Beteiligten zu sprechen. Dabei wurde er von fünf Männern angegriffen, die ihn zu Boden stießen und angriffen, so dass er Kopf- und Gesichtsverletzungen erlitt. Zwei Passanten, die ihm zu Hilfe kamen, wurden ebenfalls von der Gruppe verletzt. Alle wurden wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung und des Angriffs auf einen Nothelfer verhaftet. Sie wurden auf Kaution freigelassen und müssen Mitte März wiederkommen.“

Chief Inspector Tom Smith von der East Area BCU sagte: „Dies war ein schockierender Angriff auf einen Polizeibeamten, der einfach nur seine Arbeit machte und auf einen Vorfall reagierte, den er in der Nähe sah. Polizeibeamte begeben sich routinemäßig in Gefahr, wenn sie mit gefährlichen Situationen und gewalttätigen Personen zu tun haben. Die Bekämpfung von Gewaltverbrechen hat für die Polizei oberste Priorität, und dazu gehört auch ein hartes Vorgehen gegen diejenigen, die unsere Beamten und andere Einsatzkräfte angreifen.“

Das könnte dich ebenfalls interessieren: