Zwei Polizisten in Berlin von Trio angegriffen und verletzt

Bei einer Gefährderansprache sind zwei Polizisten in Neukölln von drei Männern geschlagen und getreten worden. Gegen die Täter läuft nun ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und eines Angriffs auf Beamte.
Polizei Blaulicht symbol platzhalter
Foto: dpa

Zwei Polizisten sind in Berlin in der Nacht zum Dienstag von drei Männern angegriffen und verletzt worden. Das Trio habe auf die Beamten eingeschlagen und -getreten, teilte die Polizei mit. Unter ihnen sei ein 35-Jähriger gewesen, der im Vorfeld bereits wegen häuslicher Gewalt aufgefallen sein soll.

>> Ebertplatz: Dealer versteckt Drogen und Polizei sieht alles <<

Die Beamten waren gerade für eine sogenannte Gefährderansprache auf dem Weg zu ihm in die Erkstraße in Neukölln, als er den Einsatzkräften im Treppenhaus mit zwei Verwandten im Alter von 36 und 41 Jahren entgegenkam. Die drei seien dann auf die beiden Polizisten losgegangen und hätten nur mit hinzugerufener Verstärkung und Reizgas unter Kontrolle gebracht werden können.

>> Mann fragt Polizei nach dem Taxistand – Beamte bringen ihn in die JVA <<

Der 35-Jährige wurde bis zum Dienstagmorgen in Gewahrsam genommen. Seine beiden Verwandten kamen auf freien Fuß, nachdem deren Identität geklärt war. Alle drei müssen sich nun wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

dpa