Ebertplatz: Dealer versteckt Drogen und Polizei sieht alles

Drogen-Hotspot Ebertplatz! Um der Dealerei und dem Konsum von Drogen endlich einen Riegel vorzuschieben, hat die Polizei Köln Kameras am Ebertplatz installiert. Die Überwachung trägt langsam Früchte.
Ebertplatz
Beliebte Anlaufstelle für Dealer und Konsumenten: Der Kölner Ebertplatz Foto: Karsten Jung/Shutterstock

Dass es in Zeiten der Videobeobachtung am Ebertplatz schwieriger geworden ist, Drogen zu verstecken, zeigt ein aktueller Fall von Samstagnachmittag. Polizisten der Videoleitstelle in Kalk sahen live zu, als ein 18 Jahre alter Mann gegen 16.30 Uhr „etwas“ in einem Blumenbeet versteckte und schickten eine Streife, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Köln: Platzverweis für Drogendealer am Ebertplatz

Die Vermutung, dass der junge Mann Drogen deponiert hatte, bestätigte sich. Die Polizisten fanden in dem Gebüsch mehrere verkaufsfertige Plastiktütchen mit Marihuana, erteilten dem wegen gleichartiger Delikte bereits bekannten 18-Jährigen einen Platzverweis und leiteten ein Strafverfahren ein.

>> Schuss-Attacke auf Mann in Kölner Altstadt <<