Es sollte eigentlich nur ein ganz normales Foto-Shooting für die Models von „Candyman“ Travers Beynon werden. Plötzlich zeigt die Überwachungskamera aber nur, wie fünf Schönheiten panisch durch den Garten rennen. Sie wurden von einem Känguru verfolgt.

Laut „Daily Mail“ wurde sogar eine Frau bei dem Zwischenfall verletzt. Sie erlitt neben einer Schürfwunde in der Bauchgegend auch eine Knöchelverletzung. Unkontrolliert rannten die Musen des Besitzers eines Tabak-Imperiums durch den Garten, eine Blondine entschied sich kurzerhand dazu, in den Pool zu springen.

Beynon erklärte, dass das Känguru vom Familienhund angestachelt wurde und dann auf die Frauen losging. Auf der Flucht versuchten die Damen unter anderem, über einen Zaun zu springen, wobei sich ein Model verletzte.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Travers Beynon (@traversbeynonofficial) am Feb 16, 2018 um 11:40 PST

Beynon sieht sich als australische Antwort zum legendären Playboy-Gründer Hugh Hefner, der sich zu Lebzeiten gerne auf seiner Mansion mit schönen und wenig bekleideten Damen zeigte. Seine Models präsentiert der „Candyman“ ebenfalls gerne mal auf Instagram.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Travers Beynon (@traversbeynonofficial) am Dez 29, 2018 um 4:09 PST

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!