Foto: Screenshot YouTube
Foto: Screenshot YouTube

Für einen irischen Touristen endete der Aufenthalt bei einem Juwelier im Türkei-Urlaub im Krankenhaus. 

Der 54 Jahre alte Ian Campbell ließ sich zunächst beim Schmuckkauf im Urlaubsort Marmaris beraten, schnappte dabei aber einen Ring im Wert von umgerechnet 35.000 Euro von der Theke, wie Bilder einer Überwachungskamera zeigen. Mit dem Diebesgut in der Faust und im Glauben, nicht aufgefallen zu sein, macht sich der Ire auf den Weg nach draußen.

Dabei machte der Tourist die Rechnung aber ohne den Verkäufer, der die Aktion bemerkte und die Eingangstür des Ladens kurzerhand schloss. Der Dieb geriet offenbar in Panik, steckte sich seine Beute in den Mund und schluckte den 35.000 Euro teuren Ring einfach runter.

Der Juwelier rief die Polizei. Anstatt den Räuber mit auf die Wache zu nehmen, ordnete der Staatsanwalt jedoch einen Krankenhausbesuch an. Dort wiesen die Beamten die Ärzte an, den Ring operativ aus dem Körper des Iren zu holen, sollte der Fingerschmuck nicht bald auf natürlichem Wege ins Freie kommen. Ein Röntgenbild zeigte den 2,5-Karat-Diamanten im Magen von Campbell, wie „Metro“ berichtet.

Es blieb dem Iren jetzt kein Ausweg mehr: Er gestand die Tat. Die Polizei schlug vor, den Ring operativ zu entfernen, doch der Staatsanwalt lehnte dies jedoch aufgrund zu großer gesundheitlicher Risiken ab, wie „Hürriyet Daily News“ berichtet. Unter der Aufsicht von Polizisten versuchte der Mann in einem Krankenhaus 36 Stunden lang den Ring auf natürliche Art und Weise wieder ans Tageslicht zu bringen. Eineinhalb Tage lang aß und trank der Mann ausgiebig in der Klinik und musste immer wieder über den Flur rennen und hüpfen, um die Verdauung anzuregen, doch alle Bemühungen waren vergebens. Der Ring blieb im Magen des Iren.

Jetzt pochte der Mann selbst auf eine Operation. Der Ring wurde in einer Privatklinik in Marmaris schließlich operativ entfernt und die Polizei gab das Objekt dem Juwelier zurück. Doch damit war die Geschichte noch nicht beendet.

Der irische Tourist gab in einem Verhör mit der türkischen Polizei zu Protokoll, dass er den Ring gestohlen habe, weil der Ring ihn an seine verstorbene Ehefrau erinnert habe. Den Angaben des Mannes zufolge starb die Frau bei einem Autounfall. Bei dem Unfall soll der Ehering der Frau verloren gegangen sein. Campbell gab weiterhin an, dass er seitdem beim Anblick von Diamantringen das starke Gefühl verspüre, diese an sich zu nehmen.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!