Foto: nito / shutterstock.com (Symbolfoto)
Foto: nito / shutterstock.com (Symbolfoto)

Den Nachmittag am „Grünen See“ in Ratingen hat sich eine Frau aus Düsseldorf anders vorgestellt. Am Mittwoch wurde die Polizei benachrichtigt, weil ein Exhibitionist die 49-Jährige verfolgt, vor ihr onaniert und sie dann beklaut hatte.

Die Dame begab sich am Mittwoch gegen 15 Uhr zu Fuß in Richtung eines Liegeplatzes auf einer Wiese am Uferrand und bemerkte einen Mann, der ihr auf einem Fahrrad in Schritttempo folgte. Der Unbekannte setzte sich in ihrer unmittelbaren Nähe ebenfalls auf die Wiese, war komplett nackt und startete mit der Selbstbefriedigung.

Als die Frau den Exhibitionisten auf seine Handlung ansprach und ihn bat, diese zu unterlassen, lächelte er ihr lediglich zu. Um dem Mann daraufhin aus dem Weg zu gehen, begab sich die Düsseldorferin für eine Dreiviertelstunde zum Schwimmen in den See. Als sie gegen 16 Uhr wieder zu ihrem Platz zurückkehrte, waren sowohl der unbekannte Straftäter als auch ihre Sporttasche mit persönlichen Gegenständen verschwunden.

Der Mann sei knapp 40 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß, habe eine schlanke Statur, einen leichten Bauchansatz und schulterlange, hellblonde Haare. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem Täter verlief ergebnislos.

Ein Zeuge, der sich zum Tatzeitpunkt in unmittelbarer Nähe zum Liegeplatz der Frau befunden hatte, konnte noch beobachten, wie der beschriebene Verdächtige sich zügig mit einem Fahrrad in unbekannte Richtung entfernte. Die gestohlene Sporttasche konnte später im Erholungspark Volkardey aufgefunden und sichergestellt werden. Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den Täter vor.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!