Jenny Elvers

Trotz einer gebrochenen Rippe will Schauspielerin Jenny Elvers nach eigenen Angaben unbedingt an der TV-Show „Dancing on Ice“ teilnehmen.

„Mein größter Wunsch ist es, trotz allem am Freitag auf dem Eis zu stehen und endlich meine Kür präsentieren zu können“, sagte die 47-Jährige am Donnerstag, einen Tag vor dem Beginn der Sendung.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

Die Verletzung belaste sie in der Vorbereitung jedoch: „Ich kann wegen der Schmerzen schlecht schlafen, und das wirkt sich natürlich auch negativ auf meine gesamte mentale und körperliche Verfassung aus“, sagte Elvers, die in den Jahren 2001 und 2016 nackt für den Playboy posierte.

Ende Oktober hatte sich Elvers beim Training für die Sendung mit ihrem Tanzpartner, dem früheren Schweizer Eiskunstläufer Jamal Othman, verletzt. Auf Instagram berichtete sie anschließend von der Diagnose Rippenbruch – und kündigte an, sich davon nicht von der Show abhalten lassen zu wollen.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Beitrag laden

„6. Rippe ist glatt durch, aber mein Wille ungebrochen“, schrieb Elvers. Sollte sich die Schauspielerin nicht rechtzeitig erholen, wird ihre Familie wohl trotzdem in der Sendung vertreten sein: Als Nachrücker steht Elvers‘ Sohn Paul (18) bereit.

Bewertet werden die Eistänze der Prominenten von der zweifachen Olympia-Siegerin Katarina Witt, Erfolgs-Unternehmerin und Tänzerin Judith Williams sowie Eiskunstlauf-Kommentator und Deutscher Meister Daniel Weiss. Moderiert wird „Dancing on Ice“ von Marlene Lufen und Daniel Boschmann.

Quelle: dpa