Sein Zustand ist kritisch. Mallorca-Sänger Jens Büchner ist offenbar in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Woran der Ex-Dschungelcamper erkrankt ist, weiß aktuell so recht noch niemand.

Bild“ und „Express“ berichten übereinstimmend, dass sich Malle-Jens in ärztlicher Obhut befindet. Seine Frau Danni bestätigte: „Die Ärzte versuchen ihr Menschenmögliches. Wir sind mit dem engsten Familienkreis an seiner Seite.“

Am Montagabend klagte der 49-Jährige in der Vox-Sendung „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ über Schmerzen. Abgedreht wurde die Folge bereits vor anderthalb Monaten. Die gesundheitlichen Probleme dauern dementsprechend schon länger an. „Er hatte über Wochen hinweg Magenschmerzen, ihm tat der Arm weh und irgendwann ist die Nacht gekommen, wo es ihm total schlecht ging, er nur gebrochen hat und überall Schmerzen hatte“, sagte Danni in der Folge.

Schon damals musste Jens ins Krankenhaus. Die Diagnose: Magengeschwüre. Die Ärzte behielten ihn für sieben Tage da und verschrieben ihm starke Schmerzmittel. Die „Faneteria“, das Café der Büchners, ist seit Anfang Oktober geschlossen. Es könnte sein, dass die gesundheitlichen Probleme der Malle-Legende dort ihren Ursprung haben.

Fest steht nur: Jetzt soll es wieder ernst sein. Vielleicht noch ernster als zuletzt. Das Management erklärte gegenüber „Bild“, der Sänger werde nun von Spezialisten untersucht. Mehr wolle man nicht sagen. Die Sorgen sind groß!

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!