Foto: Screenshot Twitter
Foto: Screenshot Twitter

Kim Kardashian steht für ein extravagantes Auftreten. Die 28-Jährige liebt es einfach, im Mittelpunkt zu stehen. Und das ist ihr jetzt mal wieder auf einem Roten Teppich gelungen. Bei der Verleihung der 5. Hollywood Beauty Awards am Sonntag in Los Angeles ließ der Instagram-Star jedenfalls ganz tief blicken.

Das schwarze Kleid war selbst für Kardashians Verhältnisse gewagt, verhüllte mit ein paar Riemchen gerade einmal ihre Brustwarzen, quetschte ihre Brüste regelrecht zusammen. So sehr, dass man sich fast Sorgen um die zwei Prachtexemplare machen musste.

Das Designerkleid wurde vom französischen Star-Designer Thierry Mugler bereits 1998 entworfen. Und Kim plaudert in ihrer Instagram-Story aus, dass sie schon lange davon träumte, diesen Hauch eines Kleides einmal zu tragen. Gesagt, getan. Und ja, es ist ein absoluter Hingucker! Doch besonders praktisch wirkt das Teil nicht gerade.

Ein regelrechtes Wunder, dass die Stoffstreifen Kims Brüste erfolgreich bändigten und nicht verrutschten. Experten rätseln, wie sie das verhinderte. Wandte sie den Klebeband-Trick an? Dafür waren die Stoffstreifen ganz schön dünn, mutmaßen Betrachter. Deshalb wird allgemein eher vermutet, dass eine straffe Schnürung dafür verantwortlich war, dass es keinen Busenblitzer aus dem Hause Kardashian zu bestaunen gab.

Wie dem auch sei, Kim Kardashian hat es auf jeden Fall mal wieder geschafft: Sie ist DAS Gesprächsthema. Dann bis zum nächsten Halbnackt-Auftritt, Kim!

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!