Details aus dem Leben der Unternehmerin Kim Kardashian dringen immer wieder an die Öffentlichkeit und sind somit allgemein bekannt. Nun hat sich allerdings ihr Ex zu Wort gemeldet und pikante Details über ihr Sex-Leben ausgeplaudert.

Rapper Ray J nahm kein Blatt vor den Mund. Im Gespräch mit der „Sun“ berichtete der 37-Jährige genüsslich über diverse Vorlieben und Besonderheiten beim einstigen Sex-Leben mit Kardashian. Dass es dabei offensichtlich intensiv zuging, bewies nicht zuletzt ein erst privates Sex-Tape, das 2007 in Umlauf geriet.

Das Video war aber nur ein Höhepunkt der Liäson. „Kim und ich hatten viel Spaß und lange Marathon-Sessions. Sie war wild, hatte einen roten Louis-Vuitton-Koffer voll mit Sex-Spielzeugen“, betonte Ray J, um dann auf die wohl größte Macke einzugehen: „Sie hasste es zu schwitzen und hat den Sex immer wieder unterbrochen, um sich nachzuschminken.“ Eine Unterbrechung des Aktes musste er auch dann in Kauf nehmen, wenn Kardashians Mutter anrief; dann ging das Telefonat vor.

Sie sei von sich selbst besessen, beschreibt der Rapper ihre Vorlieben. Die 38-Jährige soll zudem 75.000 Dollar pro Jahr für Reizwäsche und G-Strings ausgegeben haben.

Kardashian widerspricht den Behauptungen ihres Ex vehement. Auf Twitter sagte die Kalifornierin: „Vielleicht zeigt er, dass er ein pathologischer Lügner ist? Oder glaubt ihr diese Geschichte wirklich? Ich finde das wirklich sehr lustig!“

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!