Kim Kardashian
Foto: Sky Cinema/Shutterstock.com

Kim Kardashian wird vorgeworfen, ihre Tochter mithilfe eines Bildbearbeitungsprogramms dünner gemacht zu haben. Oder sind die Vorwürfe doch nur aus der Luft gegriffen?

Immer wieder sieht sich die 38-Jährige Vorwürfen ausgesetzt, auf ihren Social-Media-Plattformen mit Photoshop nachzuhelfen. Für viele User hat sie nun jedoch eine Grenze überschritten. Hat sie tatsächlich ihre Tochter North dünner gemacht?

Gegenstand der Diskussion ist ein Foto, das die Frau von Rapper Kanye West selbst kürzlich auf ihrem Instagram-Kanal postete und die dreifache Mutter mit ihrer Tochter North (links) und ihrem Sohn Saint (rechts) zeigt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am Nov 12, 2018 um 8:39 PST

Die Instagram-Seite „fakegirlsfvckya„, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Photoshop-Vergehen aufzudecken, brachte den Stein ins Rollen.

Tatsächlich macht es den Anschein als sei auf beiden Seiten der Taille der fünfjährigen North nachgeholfen worden, auch ihr Kopf wirkt dünner. Viele Instagram-User sind schockiert. „Mollige Kinder sind die Süßesten, da muss nichts kaschiert werden. Mein Gott Kim, was ist los mit dir!?“ oder „Ich kann nicht glauben, dass sie den Bauch ihrer Tochter gefotoshopped hat“ heißt es in den Kommentarspalten.

Ein anderer geht sogar noch einen Schritt weiter und zählt Kim an: „Sie hat das Foto nur gepostet, weil es ihr gefällt, wie sie darauf aussieht. Saint schaut gar nicht hin und North sieht nicht glücklich aus.“

Es gibt jedoch auch Stimmen, die den Reality-TV-Star in Schutz nehmen. Im Gegensatz zum Originalfoto sei ein Filter verwendet worden. Lediglich aufgrund der geänderten Farbgebung sähe es danach aus, als sei mit Photoshop nachgeholfen worden. „Sie hat die Farbsättigung runtergefahren, das war’s“, sagt ein User.

Kardashian selbst hat sich zu den Vorwürfen bislang nicht geäußert.