War es der Sturz vor dem Sturz? Beim englischen Fußball-Spitzenteam Manchester United läuft es sportlich alles andere als rund. Trainer Jose Mourinho steht in der Kritik. Und nun das…

Der 53-Jährige wollte vor dem Länderspiel England gegen Spanien lässig über eine Absperrkordel hüpfen – und scheiterte kläglich an dieser Aufgabe. Mit einem Fuß blieb er hängen und legte sich in der Folge der Länge nach hin, wie im folgenden Video zu sehen ist.

Der Portugiese blieb unverletzt, auch das Handy funktionierte im Anschluss noch. Mourinho machte derweil gute Miene zum bösen Spiel. 

Daran mag der Sturz nichts ändern, aber seine sportliche Situation im Klub schon. Nach vier Spieltagen liegt ManUnited mit nur zwei Siegen auf Platz zehn der englischen Premier League. Viel zu wenig für den Weltklasse-Klub. In den Medien wird mitunter schon über seine Entlassung sowie über mögliche Nachfolger spekuliert.

Jose Mourinho wackelt – kommt Zinedine Zidane?

Ganz oben auf der Liste steht der Ex-Trainer von Real Madrid, Zinedine Zidane. Der hat gerade erst sein Comeback angekündigt. „Ich werde mit Sicherheit recht zeitnah wieder trainieren, weil es das ist, was mir gefällt und was ich kann“, sagte der 46-Jährige dem spanischen Fernsehsender TVE.

Für Aufmunterung bei Mourinho sorgt nun ausgerechnet sein langjähriger Trainer-Rivale Arsene Wenger. Der frühere Coach des FC Arsenal hatte sich vor einigen Jahren ebenfall mit Stürzen zum Affen gemacht:

oder…

Wenger jedenfalls wurde nach seinen peinlichen Fallern nie entlassen – somit bleibt Mourinho zumindest ein wenig Hoffnung.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!