Florian Kohfeldt
Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Kurz vor dem Abstieg wurde Florian Kohfeldt im Mai 2021 bei Werder Bremen entlassen. Seitdem wurde es ruhig um ihn. Nun meldet sich Kohfeldt aber zurück: Im Rahmen der Champions-League-Übertragung agiert er als TV-Experte für Amazon.

Wenn Borussia Dortmund am Dienstagabend (28. September) gegen Sporting Lissabon antritt, ist Florian Kohfeldt mit dabei. Aber keine Sorge, Marco Rose wurde nach der Niederlage in Mönchengladbach nicht entlassen. Kohfeldt gehört künftig dem TV-Experten-Team von Amazon Prime, das seit dieser Saison ein Spiel an jedem Spieltag überträgt, an.

>> Champions League bei DAZN und Amazon Prime Video – wer zeigt was? <<

Mit Matthias Sammer und Co. : Florian Kohfeldt neuer Experte bei Amazon

Neben Kohfeldt agieren auch Matthias Sammer, Mario Gomez, Benedikt Höwedes und Köln-Trainer Steffen Baumgart als Experten für den Streamingdienst. Höwedes übernimmt dabei die Rolle des Co-Kommentators neben Jonas Friedrich.

In der 90-minütigen Vorberichterstattung gehen Kohfeldt, Sammer und Co. in die Analyse, schauen sich Spielszenen beider Mannschaften an und stimmen die Zuschauer auf das Spiel, das um 21 Uhr beginnt, ein.

>> Champions League 2021/22: Gruppen, Spielplan, Regeln – alle Infos <<

In der laufenden Saison ist Amazon Prime einer von zwei CL-Rechteinhabern in Deutschland. Der Großteil der Rechte liegt allerdings bei DAZN: Dort sind am Dienstag sieben von acht Spielen einzeln und in der Konferenz zu sehen, am Mittwoch werden dort ausnahmslos alle Partien übertragen.

Seit seiner Entlassung bei Bremen ist Kohfeldt vereinslos. Welche prominenten, aus der Bundesliga bekannten Trainer sowie aus dem internationalen Fußball nicht an der Seitenlinie tätig sind, zeigen wir euch hier. In der Übersicht tummeln sich unter anderem Andrea Pirlo, Lucien Favre und Zinedine Zidane. Welchen dieser Trainer sehen wir als nächstes wieder in der Bundesliga? Wir sind gespannt.