Foto: Francisco Seco/dpa
Foto: Francisco Seco/dpa

Jordan Pickford ist englischer Nationaltorhüter und somit auf der Insel natürlich bekannt wie ein bunter Hund. Der Keeper des FC Everton besuchte jüngst erst ein Fußballspiel seines Ex-Klubs AFC Sunderland, anschließend gönnte er sich noch einen ausgiebigen Ausflug ins Nachtleben. Und dann kam es zu einer wilden Schlägerei. Unklar ist, ob Englands Nummer Eins darin verwickelt war.

Das berichten mehrere englische Medien. Die Tageszeitung „The Sun“ hatte zwei Videos veröffentlicht, die den Verdacht nahelegen, dass Pickford in den Vorfall verwickelt war. So ist der WM-Held der „Three Lions“ im ersten Video in einer Kneipe zu sehen. Der Keeper wird in dem Clip von einem anderen Gast immer wieder hörbar als „Flutschfinger“ beleidigt. Der Keeper versucht, die Provokation zu ignorieren, doch das gelingt ihm nur für eine gewisse Zeit, dann hat er eine unmissverständliche, wenn auch non-verbal geäußerte Antwort parat: Pickford zeigt dem Störenfried den Mittelfinger. Nicht die feine englische Art!

Doch im zweiten Video wird es noch heftiger. In dem Video ist eine wüste Schlägerei zu beobachten. Immer wieder schreien Menschen den Namen des Torhüters und ein Mann, der Pickford aus der Distanz sehr ähnlich sieht, mischt munter mit. Ist das wirklich der Torwart? Das ist bislang noch nicht bekannt, doch angeblich soll Pickfords Verlobte vorher übel beleidigt worden sein.

Sein Arbeitgeber überprüft jedenfalls jetzt den Fall. „Der Verein wurde auf einen angeblichen Vorfall aufmerksam gemacht, an dem einer unserer Spieler beteiligt war, und wir prüfen die Angelegenheit“, hieß es in einem Klub-Statement, in dem Pickfords Name nicht erwähnt wurde.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!