Foto: Screenshot Twitter / Danny Armstrong
Foto: Screenshot Twitter / Danny Armstrong

Diese jungen Damen haben es faustdick hinter den Ohren! Beim Fußball-EM-Qualifikationsspiel der U17-Juniorinnen zwischen Russland und der Schweiz ist es zu einem wilden Handgemenge gekommen.

Doch was war zuvor passiert? Nach einem Foul reißt die Russin Zhoze-Diana Pamen Tchato ihrer Gegenspielerin Ella Ljustina den Ball aus der Hand. Der Schweizerin passt das offenbar gar nicht: Sie holt aus und tritt Tchato in den Hintern.

Und schon fliegen die Fäuste: Tchato dreht sich um und schlägt der Nati-Spielführerin mitten ins Gesicht. Daraufhin tritt diese die Flucht an, denn ein wütender Mob voller prügelwilliger Russinnen ist hinter ihr her. Erst als die Schiedsrichterin den beiden Schlägerbräuten die Rote Karte zeigt, entspannt sich die Situation.

Im Anschluss folgt die Kamera Ljustina, die unter Tränen an der Seitenlinie steht. Einen Grund zum Feiern hatte sie dann am Ende aber doch noch: Die Schweiz setzte sich mit 4:2 durch.

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!