NRW: Schulferien und Feiertage 2021 im großen Überblick

Wann sind wieder Ferien in NRW? Diese Frage stellen sich Schüler und Lehrer in ganz Nordrhein-Westfalen zwischendurch immer wieder.
Ferien in NRW
Foto: Ina Fassbender/dpa

Wann sind wieder Ferien in NRW? Diese Frage stellen sich Schüler und Lehrer in ganz Nordrhein-Westfalen zwischendurch immer wieder. Und auch die Feiertage sind von großem Interesse – und das auch beim Rest der Bevölkerung.

Und weil einige Ferien und Feiertage nicht an bestimmte Daten geknüpft sind, droht man, leicht den Überblick zu verlieren. Dabei ist dieser so wichtig, um Urlaube oder Brückentage bestmöglich zu planen.

Auch im Jahr 2021 gibt es in Nordrhein-Westfalen wieder elf gesetzliche Feiertage – nur Bayern, Baden-Württemberg und das Saarland haben jeweils einen mehr. Besonders gut fallen die Feiertage in diesem Jahr aber nicht, wenn man sich durch sie einen freien Tag erhofft. Gleich vier von fallen auf einen Tag am Wochenende: Der Tag Arbeit (1. Mai), der Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) sowie der 1. und 2. Weihnachtstag (25. und 26. Dezember).

Politiker mehrerer Parteien machen sich aus diesem Grund dafür stark, dass Feiertage, die auf ein Wochenenende fallen, in diesem Jahr als Corona-Bonus an Werktagen nachgeholt werden dürfen. Die Linksfraktion im Bundestag hatte schon mehrfach Vorstöße für entsprechende Ausgleichsregelungen unternommen. 2018 wies sie in einem Antrag darauf hin, dass es in mehr als 85 Ländern Kompensationsregelungen für Feiertage gebe, die auf einen Sonntag fallen.

NRW: Feiertage 2021

  • Neujahr: 01.01. (Freitag)
  • Karfreitag: 02.04. (Freitag)
  • Ostermontag: 05.04. (Montag)
  • Tag der Arbeit: 01.05. (Samstag)
  • Christi Himmelfahrt: 13.05. (Donnerstag)
  • Pfingstmontag: 24.05. (Montag)
  • Fronleichnam: 03.06. (Donnerstag)
  • Tag der Deutschen Einheit: 03.10. (Sonntag)
  • Allerheiligen: 01.11. (Montag)
  • 1. Weihnachtstag: 25.12. (Samstag)
  • 2. Weihnachtstag: 26.12. (Sonntag)

Glücklicherweise, vor allem aus Sicht der Schüler, gibt es obendrauf natürlich noch die Ferien. Zwar haben manch andere Bundesländer noch ein paar mehr freie Tage als Nordrhein-Westfalen (durch längere Pfingstferien und teilweise Winter- bzw. Frühlingsferien), doch beschweren kann man sich insgesamt eigentlich nicht.

>> Zeitumstellung 2021: Wann die Uhr das nächste Mal umgestellt wird <<

Ein Punkt jedoch, der wenig Anklang finden dürfte, ist die Tatsache, dass es in diesem Jahr eine relativ große ferienlose Zeit gibt. Die ersten Schulferien in NRW gibt es 2021 mit den Osterferien zwar schon Ende März, doch danach folgt ein vergleichsweise langer Abschnitt bis zu den Sommerferien, die am 5. Juli beginnen. Schüler, oder auch Lehrer, die sich gedanklich von Ferien zu Ferien hangeln, müssen dann also nach Ostern bis zu den heißgeliebten Sommerferien besonders stark sein.

>> NRW – Corona aktuell: Die heutigen Zahlen <<

Dafür gibt es nicht einmal zwei Monate nach Beginn des neuen Schuljahres schon wieder Herbstferien. Die Weihnachtsferien hingegen fangen verhältnismäßig spät an: Erst an Heiligabend selbst ist es soweit – sofern, wie im vergangenen Jahr, wegen der Corona-Pandemie nichts dazwischenkommt. Auch die übrigen Ferientermine scheinen dieser Zeiten längst nicht mehr in Stein gemeißelt. Sollte es Änderungen geben, aktualisieren wir die NRW-Schulferien 2021 natürlich!

NRW: Schulferien 2021

  • Osterferien: 29.03. – 10.04.
  • Pfingstferien: 25.05.
  • Sommerferien: 05.07. – 17.08.
  • Herbstferien: 11.10. – 23.10.
  • Weihnachtsferien: 24.12. – 08.01.