Rettungshubschrauber bei schwerem Verkehrsunfall auf der A3 im Einsatz – Mann lebensgefährlich verletzt

Am Montag kam es auf der A3 zwischen Rees und Hamminkeln in Richtung Köln zu einem schweren Auffahrunfall, bei dem ein 66 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt wurde.
Rettungshubschrauber
Foto: Shutterstock

Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 bei Hamminkeln: Ein 66 Jahre alter Mann hatte mit seinem Klein-LKW das Stauende übersehen und fuhr auf das Heck eines Sattelzugs auf. Dabei wurde er lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Der Unfall geschah gegen 14.45 Uhr auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Rees und Hamminkeln in Höhe des Rastplatzes Elsholt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn in Richtung Oberhausen/Köln gesperrt werden, eine Umleitung leitete den Verkehr über Rees ab. Der Verkehr staute sich auf rund 10 Kilometern, auch in der Gegenrichtung kam es zu Verzögerungen.

>> Lastwagen fährt in Stauende: Vier Schwerverletzte auf A1 bei Kamen <<