Neues Konzept: Erlebnisfabrik „Eloria“ beerbt das Grusellabyrinth in Bottrop

Seit 2015 ist das Grusellabyrinth Bottrop deutschlandweit eines der größten Highlights für alle Escape-Room-Fans. Nach der bereits bekannten Insolvenz werden nun die Weichen für die Zukunft gestellt: Das Thema "Grusel" fällt aus dem Fokus, die "Eloria" getaufte Erlebnisfabrik soll mehrere Freizeit-Formate für alle Altersgruppen bieten.
Eloria
Foto: Erlebniswelt Grusellabyrinth NRW / Facebook

Die rund 6.000 Quadratmeter große Waschkaue der ehemaligen Zeche Prosper II genießt bei vielen Bottropern Kultstatus. Der Zechentreff gehört zu den beliebtesten Biergärten der Stadt und spätestens zu Halloween heißt es immer wieder: Ab ins Grusellabyrinth! Doch damit ist nun auch offiziell erstmal Schluss. Ab Oktober 2021 wird das Grusellabyrinth NRW zur „Eloria“-Erlebnisfabrik.

Die Entscheidung zum Neuanfang wurde sicherlich auch durch den finanziellen Kollaps beschleunigt: Aufgrund von Corona mussten alle Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt werden, bereits Anfang 2020 meldete die Grusellabyrinth GmbH Insolvenz an. Die Erlebniswelt Grusel GmbH wurde eigens für die Übernahme gegründet, hört nun auf den Namen Eloria GmbH und blickt mit Geschäftsführer Michael Bierhahn optimistisch in die Zukunft: „Wir können es kaum erwarten, die Tore von ‚Eloria‘ Stück für Stück zu öffnen und unsere Gäste in einer vollkommen neuartigen Erlebniswelt Willkommen zu heißen.“

>> Freizeitparks in NRW: Phantasialand und Co. setzen auf 3G-Regel <<

Vom Escape Room bis zur Game Show

Wie „brandneu“ einige Attraktionen wirklich sein werden, und wie viel „PR-Sprech“ hinter der aktuellen Pressemitteilung steckt, wird sich nach der Eröffnung zeigen müssen. Bereits jetzt ist klar: Die spannenden Escape Rooms verschwinden nicht so ganz aus dem Programm, laufen teils mit neuer Thematik und neuen Geschichten weiter. Dennoch sollen Familien und auch jüngere Kinder verstärkt in den Fokus rücken.

Das „Dark Experience Game: METAMORPHOSIA“ beispielsweise lässt euch den bereits bekannten Schachtaufzug erneut betreten, um diesmal die Lebensumstände des sagenumwobenen Schmetterlings „Eloria barbari“ zu erforschen. Dabei müsst ihr euch in völliger Dunkelheit auf eure Nasen, Ohren und den Tastsinn verlassen. Es ist nur ein Beispiel, wie alte Inhalte familienfreundlich neu aufgelegt bzw. in diesem Fall ein wenig befremdlich neu vermarktet werden können.

Auch die „Party Battle Arena: ELOLYMPIA“ setzt alles daran, den neuen Namen der Location in die Köpfe der Gäste zu prügeln: Der Wettkampf ist für vier bis acht Personen ausgelegt und fordert euer Geschick, Wissen und Teamwork in bis zu neun Disziplinen.

>> Movie Park in Bottrop: Öffnungszeiten, Eintritt, Attraktionen – alle Infos <<

Erst für den November geplant ist der Start der Online-Game-Show „ALTER FALTER!“. Noch später, im Frühjahr 2022, steht dann die neue Hauptattraktion „Exploria“ für bis zu 300 Teilnehmende auf der To-Do-Liste. Bereits jetzt findet ihr vor Ort auch einige nette Escape-Rooms für jüngere Rätsel-Fans.

Gastronomischer Neustart: „Eloria – Bar & Lounge“

Neben dem beliebten Zechentreff lockt ab dem 2. Oktober 2021 die „Eloria – Bar & Lounge“ mit urig-gemütlichem Industrie-Design und einer begehbaren Hochterrasse auf das Gelände. Von der Hochterrasse habt ihr einen spektakulären Ausblick auf den anliegenden Malakoffturm und dem Wahrzeichen Bottrops, dem Tetraeder.

Kulinarische Höhepunkte wird es hier wohl eher weniger geben: Auf der Karte gesellt sich die Currywurst an die Seite von Flammkuchen, Pollo-BBQ-Pizza und Finger-Food. Immerhin sollen auch einige „außergewöhnliche“ Cocktails auf der Karte landen – wir sind gespannt! Die „Eloria – Bar & Lounge“ hat von Freitag bis Sonntag ab 18 Uhr geöffnet.

Das Halloweenprogramm in der „Eloria“-Erlebnisfarbrik

Es ist schon ein wenig paradox, dass man sich laut Pressemitteilung nun deutlich vom Thema „Grusel“ hinwegbewegen will und zeitgleich auf das wichtigste Event des Jahres vor Ort hinsteuert: Halloween ist auch für zahlreiche Touristen der Grund, das ehemalige Grusellabyrinth in Bottrop zu besuchen.

Deswegen gleich die gute Neuigkeit: Auch in „Eloria“ dürft ihr euch im Oktober gruseln. Bereits am 10. Oktober lockt eine große Kostüm-Tauschbörse, bei der man bereits getragene Outfits kostenlos mit anderen Halloweenfans tauschen kann. Am 16. Oktober lockt die Gothic Party „Eloria Lunar“ die dunklen Geschöpfe der Nacht an die Bar und auf die Tanzfläche.

>> Halloween in deutschen Freizeitparks: Movie Park und Co. – hier könnt ihr euch gruseln! <<

Zu Halloween selbst plant man mit zwei Events: Am 30. Oktober dürfen Kinder und Jugendliche vor Ort feiern, am 31. Oktober lockt „Ein Horrornachtstraum – die große Eloria Halloween Party“. Kostenpunkt für den „Horrornachtstraum“ sind 15 Euro, los geht es um 21 Uhr.

Weitere Infos zu den Events und Eloria findet ihr auf eloria.de.