Düsseldorf: Feuerwehr rettet Fuchsbaby aus Garten

Die Feuerwehr in Deutschland kümmert sich nur um brennende Häuser. Auch die Rettung von Tieren steht immer wieder an der Tagesordnung. So auch jetzt in Düsseldorf. Ein erschöpftes Fuchsbaby ist von der Feuerwehr aus dem Garten eines Mehrfamilienhauses gerettet worden.
Fuchsbaby Feuerwehr Düsseldorf
Foto: Feuerwehr Düsseldorf/dpa

Ein erschöpftes Fuchsbaby ist von der Feuerwehr aus dem Garten eines Mehrfamilienhauses in Düsseldorf gerettet worden.

Eine Bewohnerin hatte den kleinen Schreihals bemerkt, der einen Hang hinunter gerutscht war und den Hügel nicht mehr aus eigener Kraft erklimmen konnte. Als die Rettungskräfte am Donnerstag eintrafen, hatte sich der Babyfuchs unter Kinderspielzeug im Garten verkrochen, teilte die Feuerwehr mit.

>> Tierische Schwarzfahrer: Polizei findet fünf Hamster in Düsseldorfer Straßenbahn <<

Weil die Fuchsmutter trotz Suche nicht auffindbar war, setzten die Retter den sichtlich verängstigten und unterkühlen Vierbeiner in eine Transportbox und brachten ihn in eine Tierklinik. Mittlerweile werde der Ausreißer in einer Tierauffangstation versorgt. Der kleine Fuchs soll so bald wie möglich in die Freiheit entlassen werden, hieß es.

>> Unglaubliche Bilder: Hier verliert Schaf Baarack 35 Kilo Wolle <<

dpa