Betrunken beim Händler: Mann will Porsche mit drei Promille kaufen

Ein Mann fuhr stark alkoholisiert bei einem Porsche-Händler vorbei, um sich neue Autos anzuschauen. Die Polizei stellte anschließend drei Promille fest.
Blaulicht Polizei
Foto: Shutterstock/Pradeep Thomas Thundiyil

Mit drei Promille ist ein Mann in Hagen (NRW) laut Polizei vor einem Autohaus vorgefahren, um sich nach einem neuen Luxuswagen zu erkundigen. Dem Inhaber des Geschäfts fiel sofort die Fahne des Kunden auf – er rief die Polizei.

>> Köln: Missglückter Porsche-Diebstahl – Täter rast ins Gleisbett und flüchtet <<

Im Wagen des 56-Jährigen fanden die Streifenbeamten eine leere Weinflasche, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Beim Pusten ergab sich der Wert von drei Promille.

Der Mann stritt am Mittwoch zwar ab, mit dem Auto gekommen zu sein, Videoaufnahmen belegten dies nach Angaben der Polizei aber.

>> Düsseldorf: Porsche kracht in Bilk gegen Baum – Autofahrer stirbt <<

dpa