Die zehn besten Museen in NRW – die schönsten Ausstellungen 2024

Wie wäre es mit einem Besuch in einem der zahlreichen Museen in NRW? Egal ob interaktive Mitmachmuseen, Ausgrabungsstätten oder Foto-Ausstellungen – in diesen Museen ist wohl für fast jeden Kunst- und Geschichtsliebhaber das passende dabei.
Ausflug bei Regen: Das sind die zehn besten Museen in NRW für Kinder mit Ausstellungen von Picasso, da Vinci und Co.
Foto: unsplash
Foto: unsplash

NRW kann Kunst und Kultur? Und ob! Wir haben die besten Museen in NRW für Groß und Klein für euch im Überblick. Hier findet ihr Mitmach-Ausstellungen, archäologische Sensationen und Werke namhafter Künstler wie Picasso und da Vinci.

Galileo-Park in Lennestadt

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von GALILEO-PARK (@galileopark)

Der Galileo-Park in Lennestedt bietet eine echte Erlebniswelt für die kleinen und großen Mitglieder der Familie. Verschiedene interaktive naturwissenschaftliche Ausstellungen bringen Besuchern das Universum oder auch die Ozeane näher. In den Pyramiden des Rätsel- und Wissens-Parks können Alt und Jung spielerisch lernen und sich ausprobieren.

Am 16. März 2024 öffnet der Galileo-Park nach Umbauten wieder. Infos zur kommenden Ausstellung sind noch nicht bekannt.

Adresse: Sauerland-Pyramiden 4-7, 57368 Lennestadt
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr
Hier geht’s zur Website.

LWL-Museum für Archäologie in Herne

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von #Hexe Minerva (@hexe_minerva)

Stone Henge in Herne – klingt unfassbar? In der Tat können Besucher des LWL-Museum für Archäologie sich in Herne auf eine Reise durch Raum und Zeit begeben. Hier erlebt ihr die Ausmaße des imposanten Steinkreises hautnah anhand detailgetreuer 1:1-Repliken und bewegt euch durch analoge und virtuell rekonstruierte Landschaften, verbunden mit ausgewählten Funden der englischen Archäologie.

Auf der Dauerausstellung bewegt ihr euch wie bei einer echten Ausgrabung auf einem Steg durch die künstliche Grabungslandschaft. Dabei gelangt ihr Einblicke in archäologische Funde der Menschheitsgeschichte – von den ältesten Steingeräten des Neandertalers über Trink- und Essgeschirr aus römischer Zeit bis zum Schutt des Zweiten Weltkriegs.

In dem GrabungsCamp des Museums in NRW können Groß und Klein eigene Grabungen vornehmen und echte Schätze aus der Vergangenheit finden. Das Forschungslabor bringt euch die vielfältigen Methoden näher, mit denen die Spuren der Vergangenheit wissenschaftlich entschlüsselt werden.

Adresse: Europaplatz 1, 44623 Herne
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 bis 17 Uhr, Donnerstag von 9 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr
Hier geht’s zur Website

Kunstpalast in Düsseldorf

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kunstpalast, Düsseldorf (@kunstpalast)

In der Welt der Fotografie dreht sich alles um die Perspektive. Details werden hervorgehoben, Kontexte entrissen, Dimensionen verzerrt und neue Interpretationen eröffnet. Die aktuelle Ausstellung „Perspektivwechsel: Die Macht der Größe in der Fotografie“ im Kunstpalast Düsseldorf zeigt, wie diese Wandelbarkeit die Bedeutung eines Bildes beeinflusst.

Die Werke vom späten 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart gibt es vom 1. Februar bis 20. Mai 2024 im Kunstpalast zu sehen.

Adresse: Ehrenhof 4-5, 40479 Düsseldorf
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr, Donnerstag von 11 bis 21 Uhr, Montag geschlossen
Hier geht’s zur Website

Das Mitmachmuseum Phänomania Erfahrungsfeld in Essen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Visit Essen (@visit.essen)

In der NRW-Mitmachmuseum Phänomania wird das Erfahrungsfeld-Konzept des Essener Pädagogen und Künstlers Hugo Kükelhaus aufgegriffen: Kinder und Erwachsene gleichermaßen haben die Möglichkeit, in fünf Räumen und 150 spannenden Selbstexperimenten zu erfahren, wie naturwissenschaftliche Gesetze wirken und welche Zusammenhänge zwischen den Gesetzmäßigkeiten wirken. So kann die ganze Familie durch Exponate und Experimente das Konzept des Phänomanias in Essen erleben. Zum Verschnaufen hat das Café eröffnet.

Adresse: Am Handwerkerpark 8 – 10, 45309 Essen
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 16 Uhr
Hier geht’s zur Website

Gasometer in Oberhausen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gasometer Oberhausen (@gasometer_oberhausen)

Das Gasometer in Oberhausen ist nicht nur ein Denkmal der Schwerindustrie. Seit ihrer Stilllegung wird die „Kathedrale der Industrie“ als Ausstellungshalle genutzt.

Die aktuelle Ausstellung „Planet Ozean“  lässt den Gasometer nicht nur zur größten Leinwand der Welt (40 Meter), sondern auch zum Teil der „Welle“ werden: In Kombination mit einer halbdurchlässigen Gaze, die über der Manege gespannt ist, erzeugt die Welle die Illusion unter Wasser zu sein – inklusive Soundraum. Dort begegnet der Besucher verschiedenen Meeresbewohnern.

Die Ausstellung läuft ab dem 15. März 2024.

Adresse: Arenastraße 11, 46047 Oberhausen
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
Hier geht’s zur Website

Folkwangmuseum in Essen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Museum Folkwang (@museum_folkwang)

Das Folkwang-Museum in Essen ist eine echte Institution. Es beherbergt eine große Sammlung von Malerei, Skulpturen, Medienkunst, Fotografien und Co. Noch bis zum 17. März 2024 untersucht das Museum unter dem Titel „Wir ist Zukunft“ Visionen neuer Gemeinschaften. Wie sehen alternative Formen des Zusammenlebens aus? Mit Malerei, Skulptur, Grafik, Video und Performance gibt es die kreativen Antworten dazu.

Adresse: Museumsplatz 1, 45128 Essen
Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Donnerstag und Freitag von 10 bis 20 Uhr
Hier geht’s zur Website

>> Ihr wollt euch ins Schneegestöber stürzen? Die zehn schönsten Ausflüge bei Schnee in NRW! <<

Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster

Das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster ist Deutschlands einziges Picasso-Museum und beherbergt die weltweit größte Sammlung von Picasso-Lithografien. In wechselnden Ausstellungen beleuchtet das Museum in NRW das Werk des Spaniers.

Vom 3. Februar bis 12. Mai 2024 läuft hier die Ausstellung „Brücke zur geistigen Welt – Meisterwerke des Expressionismus“, die den persönlichen Ausdruck der deutschen Expressionisten betont. Präsentiert werden rund 130 Holz- und Linolschnitte, Radierungen und Lithografien, ergänzt um ausgewählte Gemälde und Skulpturen.

Adresse: Picassoplatz 1, 48143 Münster
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
Hier geht’s zur Website

Kunstsammlung NRW in Düsseldorf

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kunstsammlung NRW (@kunstsammlungnrw)

Die Ausstellungen der Standorte K20 und K21 als „Ort der Kunst“ und „Ort der Künst­ler“ in Düsseldorf zeigen Wer­ke der klas­si­schen Mo­der­ne und Ge­gen­wart­sunst. Im K21 warten vor allem Wechselausstellungen auf euch.

Noch bis zum 16. Juli 2024 wird im K20 die Ausstellung „Sammlung. Befragen und Weiterdenken“ gezeigt, die aktuelle Fragen an Schlüsselwerke der klassischen Moderne heranträgt und Werke, die im Besitz des Landesmuseums sind, näher vorstellt und historisch eingeordnet.

Adresse: Ständehausstraße 1, 40217 Düsseldorf
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags und feiertags von 11 bis 18 Uhr
Hier geht’s zur Website

Wallraf-Richartz-Museum in Köln

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Wallraf-Richartz-Museum (@wallrafrichartzmuseum)

Das Wallraf-Richartz-Museum in Köln zeigt euch europäische Kunst vom 13. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Besucher können verfolgen, wie Kunst einst war und wie sie mittlerweile verstanden wird. Besonders spektakulär ist die große Sammlung mittelalterlicher Malerei. Dazu gehört Stefan Lochners populäre „Muttergottes in der Rosenlaube“. Im Graphischen Kabinett des Museums in NRW findet ihr sogar eine imposante Sammlung an Zeichnungen von Künstlern wie Leonardo da Vinci.

Adresse: Obenmarspforten 40, 50667 Köln
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
Hier geht’s zur Website

>> Weihnachtsmarkt Düsseldorf 2021: Das müsst ihr für euren Besuch wissen <<

Marta Herford

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marta Herford (@martaherford)

In dem skulpturalen Museumsbau der Marta Herford steckt mehr als ein „gewöhnliches“ Museum: Hier werden Kunst, Design und Architektur miteinander verbunden. Besucher des Museums in NRW können sich über ein abwechslungsreiches Programm aus zeitgenössischer Kunst, architektonischer Spurensuche und grundsätzlichen Fragen an das Design, freuen.

Noch bis zum 25. Februar 2024 portraitiert die Ausstellung „Long Gone, Still Here – Sound as Medium“ multisensorische Installationen, in denen sich Künstler der menschlichen Erfahrung anhand des Hörens bzw. Nicht- oder Anders-Hörens widmen.

Adresse: Goebenstraße 2, 32052 Herford
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr, Mittwoch von 11 bis 20 Uhr
Hier geht’s zur Website

Von der Heydt-Museum in Wuppertal

In Wuppertal bringt das Von der Heydt-Museum der ganzen Familie Kunst und Kultur näher. Dafür sorgen neben Kinderführungen auch Kurse und Workshops zum Malen, plastischen Arbeiten und Co.

Die Sammlung des Museums in NRW beinhaltet weltbekannte Werken der niederländischen Malerei und des 19. Jahrhunderts, mit Gemälden von Claude Monet, Franz Marc, Ernst Ludwig Kirchner und Otto Dix, Pablo Picasso und Francis Bacon. Noch bis zum 25. Februar 2024 können sich Besucher in der Ausstellung „Ein neuer Blick“ ganz dem Impressionismus innerhalb des Von der Heydt-Museums widmen.

Adresse: Turmhof 8, 42103 Wuppertal
Öffnungszeiten: Sonntag bis Mittwoch von 11 bis 18 Uhr, Donnerstag bis Samstag von 11 bis 22 Uhr
Hier geht’s zur Website

Das könnte dich auch interessieren: