4,20 Meter lang!

Angler fängt Hammerhai, posiert stolz und lässt ihn sterben

4,20 Meter lang!: Angler fängt Hammerhai, posiert stolz und lässt ihn sterben 4,20 Meter lang!: Angler fängt Hammerhai, posiert stolz und lässt ihn sterben Foto: Facebook/South Texas Fishing Association
Von |

Ein Angler in Texas hat einen über vier Meter langen Hammerhai gefangen und sich anschließend stolz mit ihm auf Facebook präsentiert. Statt ihn wie üblich in die Freiheit zu entlassen, zerteilten der Angler und seine Helfer den Hai und ließen ihn sterben.

Poco Cedillo machte den Riesenfang am Wochenende am Strand von Padre Island vor der Küste von Texas. "Ich habe einen Hai gefangen, von dem zuvor nur träumen konnte", kommentierte er anschließend auf der Facebook-Seite der "South Texas Fishing Association".

Beim Foto-Shooting: Instagram-Model wird von Hai gebissen Beim Foto-Shooting Instagram-Model wird von Hai gebissen Zum Artikel »

Nachdem der Hai anbiss, habe er lediglich eine Stunde und 15 Minuten gebraucht, um das Tier an Land zu ziehen. Für einen 4,20 Meter langen Hai sei das sehr schnell. Allerdings sei das Tier sichtlich geschwächt gewesen.

Wie unter Sportanglern üblich posierte Cedillo anschließend mit seinem Hammerfang und zeigte seine "Trophäe" bei Facebook. Der Angler berichtet, dass er den Hammerhai eigentlich wieder davon schwimmen lassen wollte. Eigentlich. "Nachdem wir ihn 30 bis 40 Minuten in die Strömung gehalten halten, mussten wir der Tatsache ins Auge sehen, dass er am Ende war."

hai - image/jpeg

Mit seinen Helfern habe er den Hai anschließend zerteilt, um das Fleisch zu retten und zu spenden. Der Tot des Hais sei total beschissen und trübe die Freude über den Fang seines Lebens, teilt Cedillo mit. Er und seine Helfer hätten alles versucht, das Tier zu retten.

Sportfischen ist an der texanischen Küste eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Normalerweise werden Haie nach ihrem Fang zurück ins Meer entlassen. Die meisten Hammerhai-Arten sind vom Aussterben bedroht.

Schwachsinnige Aktion: Frau füttert Hai – und hat unendlich viel Glück Schwachsinnige Aktion Frau füttert Hai – und hat unendlich viel Glück Zum Artikel »

Keine News mehr verpassen: Folgt uns jetzt bei Facebook!