Fischmarkt Düsseldorf
Rund 90 Stände lockten in den letzten Jahren mit ihren Waren. Dabei findet sich so ziemlich alles von Kunsthandwerk, Mode, Blumen und natürlich: Fischbrötchen! Foto: Tonight.de

„Treffen wir uns auf ein Fischbrötchen?“ Kaum an einem anderen Ort lässt sich dieser Aufforderung so perfekt nachkommen wie auf dem Fischmarkt am Tonhallenufer. Am 1. August 2021 sollte es endlich wieder soweit sein und das Nordseefeeling zurück nach Düsseldorf kommen. Wegen Corona gibt es nun jedoch die nächste Absage.

„Aufgrund der aktuellen neuen Entwicklungen der Corona-Pandemie sind wir zu dem Entschluss gekommen, den Fischmarkt nun doch in der Saison 2021 auszusetzen“, teilte die Agentur RheinLust auf Facebook mit.

Weiter heißt es: „Mit der neuen Delta-Variante und den vollen EM-Stadien ist es uns zu ungewiss, was in den kommenden Wochen und Monaten auf uns zu kommt. Des weiteren gilt für uns weiterhin die Beschränkung mit 1 Person pro 7 m², weshalb weder unsere Händler einen ausreichenden Umsatz erzielen könnten, noch würde die typische Fischmarkt-Stimmung aufkommen können.“ Die Entscheidung sei den Veranstaltern nicht leicht gefallen.

Kult-Event seit über 20 Jahren

Seit über 20 Jahren kann man es sich bei dem Open-Air Event mit kulinarischen Köstlichkeiten gut gehen lassen und mit einem Blick auf den Rhein den Sonntag genießen.  Dabei ist der Fischmarkt mittlerweile so populär, dass viele Fans auch von weit außerhalb anreisen.

>> Fischmarkt Düsseldorf: Rückblick – das sind die schönsten Fotos! <<

In diesem Jahr waren eigentlich viele gewohnte Stände wie etwa den Klassiker „Roy de Greeze“ mit seinen holländischen Kibbeling geplant. Etwa 60 Aussteller wollten von 11 bis 18 Uhr eine große Auswahl an regionalen sowie internationalen Spezialitäten anbieten.

>> Düsseldorf: Sonne und Lockerungen – Fotos vom Samstag aus der Altstadt <<