Düsseldorf DJs 1. Mai 2021
Foto: Tonight.de/Anne Orthen

„Das wahrscheinlich beste und feinste musikalische Happening des Jahres!“ beschreibt das Düsseldorfer DJ-Urgestein Torsten Abels (aka Tor-Tee) den vollgepackten Stream am 1. Mai, der bereits um 10 Uhr startet und danach 20 Stunden durchlaufen soll.

Abels ist einer der Köpfe hinter dem noch recht frischen Düsseldorfer Streaming-Radio StreamD, wo er jeden Montag mit seinen „Funktastic“-Sounds gerne die Zeit der 70er und 80er Disco Funk-Klassiker heraufbeschwört: Der perfekte Stoff, um gemütlich seine Hüften vor dem Herd daheim kreisen zu lassen oder im Schaumbad den Pyramid-Dance zu proben.

In einer Zeit, in der an Clubbing nur schwer zu denken ist, und der 1. Mai erneut den Total-Ausfall jeglicher sozialer Aktivitäten bedeutet, kam Abels die Idee, seine zahlreichen DJ- Kollegen für einen XXL-Stream zum virtuellen „Tanz den Mai“ zu engagieren. Letztendlich dürfte die Liste an Teilnehmern wohl länger ausgefallen sein, als er sich selbst hätte träumen lassen: 16 stadtbekannte DJs sagten zu.

>> Rückblick: So ausgelassen feierte Düsseldorf den „Tanz in den Mai“ vor Corona <<

Theo Fitsos bringt die „Stickum Sounds“

StreamD
Foto: StreamD

Die musikalische Bandbreite der DJs ist dabei so groß, wie der geschmackliche Unterschied zwischen Kölsch und Altbier: Im Stundentakt wechselt man zwischen so ziemlich allen bekannten Genres, grooved sich zu Soul, Disco und Funk die Finger wund, hüpft munter im Ska- und Reggae-Feeling auf und ab – oder feiert die Nacht bis zum nächsten Morgen mit einer dicken Prise House und Techno durch.

Ob „Diskomat“ Sebastian Rinn oder Rainer Kinsky, der von legendären Electro-Locations wie dem NOH-Club bekannte Marcus Endres (aka „Incognito“), oder der jecke Karnevalsprinz Christian „Trudio“ Erdmann: Wer vor Corona regelmäßig in Düsseldorf gefeiert hat, wird unweigerlich einige Namen wiedererkennen. Sechs DJs haben bereits ihre eigene Radiosendung bei StreamD.

Eröffnet wird der Stream am 1. Mai um 10 Uhr von Torsten Abels selbst. Dabei wird es (natürlich) wieder „funktastic“. Als Moderator der Sendung ist Theo Fitsos am Start: Der omnipräsente Düsseldorfer Kult-DJ hat bereits etliche Locations bespielt (Stickum, Chateau Rikx) und seine Beats sogar in Düsseldorfer Altenheime gebracht – eine Aktion, die auf den Zuruf „Deine Musik will man noch nicht einmal im Seniorenheim hören!“ seines Kollegen André Wallakut beruht. Von 11 bis 13 Uhr pustet Theo alle Langschläfer mit seinen „Stickum Sounds“ aus den Betten.

Kurz: Eine kultige Truppe, die man nicht verpassen sollte! Oder wie Abels es ausdrückt: „Musik an, Hintern wackeln lassen und tanzen!“

>> Spargel-Essen in Düsseldorf: Diese Restaurants bieten Gerichte „to go“ an <<

Das Line-Up am 1. Mai auf einen Blick

Los geht’s am 1. Mai 2021 ab 10 Uhr – aufgelegt wird die Nacht durch bis zum nächsten Morgen um 6 Uhr. Der Stream ist natürlich kostenlos.

  • 10 – 11 Uhr: Tor-Tee’s FunktasticBrunch
  • 11 – 13 Uhr: Theo Fitsos – Stickum Sounds (nix nach 89)
  • 13 – 14 Uhr: Christian Malik – ClubSounds
  • 14 – 15 Uhr: Gogo Deetown – Jamrock
  • 15 – 16 Uhr: Thomas Buchem – Soulmates
  • 16 – 18 Uhr: DJ Jenz & Marty – Eclectic Boogie
  • 18 – 20 Uhr: Memo Torfilli Monsieur Discotheque & Thomas Limmer aka Capt Blake –  Soulcruise
  • 20 – 21 Uhr: Marcus Endres Incognito – Ibiza Sounds
  • 21 – 22 Uhr: Uwe Bisanz UB Funky – Balearic House Grooves
  • 22 – 23 Uhr: Christian Erdmann / Michael Wolf – Funky Friday
  • 23 – 00 Uhr: Kai-Uwe Müller – House & Techno Classics
  • 00 – 02 Uhr: Diskomat – Musik aus Zeit und Raum
  • 02 – 06 Uhr: Rainer Kinsky – The Nighthawk

Aktuelle Informationen zum Event findet ihr auf Facebook. Die kostenlose StreamD-App für unterwegs gibt’s übrigens im Apple Store und im Google Play Store.