Slacklinen in Köln: Stadt errichtet neue Anlage – in diesem Veedel

Slacklinen ist genau euer Ding? Dann habt ihr Glück, denn die Stadt Köln hat jetzt schon die 15. Slackline-Anlage erbaut. Wo genau ihr euer Seil spannen könnt, erfahrt ihr hier.
Slackline Köln
Slackklinen in Köln. Foto: Slackline Köln e.V.
Slackline Köln
Slackklinen in Köln. Foto: Slackline Köln e.V.

Die Sport- und Erholungsanlage Fühlinger See ist um ein neues Angebot reicher. Die stadtweit 15. Slackline-Anlage ist im Startbereich der Regattastrecke am Fühlinger See entstanden und bietet Sportler*innen die Möglichkeit, mitgebrachte Seile und Gurte daran zu befestigen.

Die Anlage ist gemeinsam mit dem Verein Slackline Köln gestaltet worden. Die aufgestellten fünf Pfosten sind genau auf die Bedürfnisse der Aktiven ausgerichtet. Viele unterschiedliche Varianten der Nutzung sind möglich: von kurzen, straff gespannten Bändern, über Trick-Lines zum Springen und Rodeo-Lines zum Surfen (ein Seil, auf dem im Stand geschaukelt wird) bis zu anspruchsvollen Longlines mit 50 Metern Länge.

Slacklinen in Köln: Stadt errichtet neue Anlage am Fühlinger See

Die Slackline-Anlage ist ein Projekt der Sportentwicklungsplanung, die sich zum Ziel gesetzt hat, niederschwellige und kostenfreie Sport- und Bewegungsangebote im öffentlichen Raum zu schaffen. Die Installation der Anlage wurde von der Bezirksvertretung Chorweiler mit 20.000 Euro gefördert.

Slacken oder Slacklinen ist eine Trendsportart, bei der auf einem Kunstfaserband oder Gurtband, der namensgebenden „Slackline“, balanciert wird. Bei dieser Aktivität werden Balance, Konzentration und Koordination geübt und geschult, weshalb sie sich gut als Zusatztraining für alle Sportarten eignet, für die ein gutes Gleichgewichtsgefühl Voraussetzung ist.

Slacklinen in Köln: Ehrenfeld, Mülheim, Chorweiler und Co. – hier könnt ihr slacken

Mit der neuen Anlage in Köln-Chorweiler hat die Stadt nun die 15. Slackline-Anlage erbaut. Beinahe in jedem Veedel habt ihr die Möglichkeit, eure Slackline zu spannen. Wir zeigen euch, wo genau:

  • Sülz: Beethovenpark
  • Südstadt: Friedenspark
  • Südstadt: Volksgarten
  • Uni-Viertel: Uni-Wiese
  • Lindenthal: Aachener Weiher
  • Ehrenfeld: Grüngürtel (zwei Spots)
  • Neuehrenfeld: Leo-Amann-Park
  • Nippes: Lohsepark
  • Nippes: Lentpark
  • Kalk: Bürgerpark
  • Mülheim: Mülheimer Stadtgarten
  • Merheim: Merheimer Heide
  • Buchheim: Buchheim Park
  • Fühlingen: Fühlinger See

Mehr Freizeit-Tipps für Köln: