Kölschpreise im Karneval: So viel kostet das Bier im Kölner Karneval 2022

Energiekrise, Inflation und Personalmangel: Mit diesen Sorgen müssen sich derzeit Wirte und Caterer herumschlagen. Der Leidtragende ist aber vor allem der Endverbraucher. Wir verraten euch die Kölschpreise in den Karnevalssälen im Überblick.
Früh Kölsch Bier
Foto: Oliver Berg/dpa
Früh Kölsch Bier
Foto: Oliver Berg/dpa

Nicht nur für Lebensmittel, Gas und Strom müssen Kölner dank Energiekrise und Inflation seit Monaten tiefer in die Tasche greifen. Auch der Fastelovend wird ein teures Vergnügen für viele Jecken. Denn für ein Kölsch, das üblicherweise in 0,2 Liter-Gläsern serviert wird, müssen Feierfreudige nun deutlich mehr berappen als gewohnt.

>> Karneval am 11.11.2022 in Köln – alle Fotos und Highlights <<

Während die Jecken in der Session 2019/20 vor der Corona-Pandemie noch im Durchschnitt 2,30 für die 0,2l-Stange berappen mussten, haben die Locations die Preise nun deutlich angezogen.

Die Kölschpreise im Überblick: 

  • Tanzbrunnen: 2,80 Euro
  • Gürzenich: 2,90 Euro
  • Reissdorf am Hahnentor: 2 Euro
  • Wolkenburg: 2,70 Euro
  • Maritim: 3 Euro
  • E-Werk: 3 Euro
  • Dorint am Heumarkt: 2,60 Euro
  • Pullmann Cologne: 2,60 Euro
  • Halle Tor 2: 2,50 Euro
  • Alter Wartesaal: 2,50 Euro

>> Karneval im Rheinland: Geldsorgen der Jecken legen Veranstaltungen lahm <<

Im Reissdorf am Hahnentor ist das Kölsch also mit Abstand am günstigsten. Wie lange die Preise sich noch halten, bleibt jedoch abzuwarten.