Foto: Nintendo / Collage
Foto: Nintendo / Collage

Nach einigen Problemen aufgrund des Erdbebens in Hokkaido, verrät uns Nintendo nun endlich den neuen Termin für das nächste „Nintendo Direct“.

Update, 12. September, 16 Uhr: Endlich ist der neue Termin bekannt! Die ursprünglich für letzte Woche angekündigte Nintendo Direct-Präsentation wurde auf die Nacht von Donnerstag auf Freitag, den 14. September, um 0 Uhr verlegt – Europäer dürfen also wieder etwas länger wach bleiben.

In der ca. 35 Minuten langen Präsentation will euch Nintendo kommende Titel für die Switch und den 3DS vorstellen. Außerdem wird sicher auch über den neuen kostenpflichtigen Online-Service gesprochen, der in Europa am 19. September startet und eine kostenlose siebentägige Testphase für alle Nintendo-Account-Besitzer beinhaltet.

Die Präsentation wird auf der Nintendo Direct-Website sowie dem Nintendo DE-YouTube-Kanal per Livestream übertragen.

Update, 6. September, 12 Uhr:  Leider muss die neue Nintendo Direct Folge verschoben werden. Der Grund: Ein schweres Erdbeben in Hokkaido, Japan, hat die Pläne von Nintendo gut durchgeschüttelt. Wir hoffen, dass dort drüben alles ok ist und drücken die Daumen, dass wir im Laufe der nächsten Woche in den Genuss des neuen Videos kommen werden.

Ursprüngliche Meldung:

Auch wenn es noch immer Leute geben soll, die sich darüber beschweren, dass Nintendo ihre „Directs“ immer erst auf den letzten Drücker ankündigen: Mangelnde Kommunikation und Informationsbereitschaft kann man den Japanern beileibe nicht mehr vorwerfen.

Erst Anfang August erschien ein fast halbstündiges „Direct“ rund um das wohl wichtigste Nintendo-Spiel des Jahres, „Super Smash Bros. Ultimate“. Wenig später, am 20 August, erschien ein vollgepacktes Video rund um die neuen Indie-Highlights, welche mittlerweile gefühlt im Sekundentakt in den Nintendo eShop gepackt werden – und am 28. August veröffentlichte die internationale Nintendo-Seite auf YouTube einen weiteren „Nindies Showcase„.

Das Vorstellen der Indie-Perlen tut Not: Da der Nintendo eShop kaum Möglichkeiten bietet die unglaubliche Masse an neuen Download-Spielen zu sortieren und zu ordnen, und wichtige Funktionen wie die „Wunschliste“ recht kompliziert im Spielerprofil versteckt, ziehen wöchentlich unzählige Highlights an der durchaus zahlungswilligen Spielerschaft vorbei.

Jetzt sind wir natürlich gespannt, was uns Nintendo in seinem neuen „Direct“ vorstellen wird. Zur Erinnerung: Im Gegensatz zu den Indie-Showcases behandeln die „Directs“ eigentlich immer „größere Titel“ aus dem Portfolio der Japaner. Da wir zu „Super Smash Bros. Ultimate“ eigentlich schon alles mögliche gesehen haben, gehen wir stark davon aus, dass sich Nintendo diesmal anderen Titeln zuwenden wird.

Auch der kostenpflichtige Online-Dienst bedarf noch einiger Informationen: Welche Features erwarten euch, wann geht’s los? Sicher wird Nintendo auch darüber einige Worte verlieren.

Ansonsten stehen noch folgende Punkte auf der To-Do-Liste:

  • Xenoblade Chronicles 2: Torna – The Golden Country (erscheint am 14. September für die Nintendo Switch)
  • Super Mario Party (erscheint bereits am 5. Oktober für die Nintendo Switch)
  • Pokémon: Let’s Go, Pikachu! / Let’s Go, Evoli! (erscheinen am 16. November für die Nintendo Switch)

Nebenbei rechnen wir mit dem ein oder anderen Info-Schnippsel zu den Third-Party-Titeln FIFA 19, Dragon Ball FighterZ und Starlink: Battle for Atlas.

Bei diesem Programm wären wir natürlich auch über die ein oder andere Überraschung sehr glücklich. F-Zero Switch? Animal Crossing? Oder gar der ominöse New Super Mario Bros U Port? Pretty please?

Die neue Ausgabe des Nintendo Direct gibt es am 14. September um 0 Uhr hinter diesem Link zu sehen.