Rheinkirmes 2024: So findet ihr jedes Festzelt und jede Attraktion

Auf direktem Wege ins Partyzelt oder zur Theke auf der Düsseldorfer Rheinkirmes 2024? Wo findet sich eigentlich das Riesenrad, wo die Wildwasserbahn? Wir ebnen euch den Weg: Hier findet ihr die offizielle Beschickung und den Lageplan.

Endlich geht die Düsseldorfer Rheinkirmes wieder in die nächste Runde: Vor allem an den Wochenenden wird es auf der Festwiese voll. Damit ihr nicht den Überblick verliert, gibt es den Lageplan. Wo die Brauerei-Festzelte liegen, und wo welche Attraktionen auf euch warten, verraten wir hier.

Rund vier Millionen Besucher besuchen die Rheinkirmes in Düsseldorf. Und da die Planung bei Veranstaltungen dieser Größenordnung alles ist, könnt ihr euch den Weg zu eurem Lieblingszelt schon vorab raussuchen.

Alle Infos im großen Überblick: Rheinkirmes Düsseldorf 2024: Termin, Fahrgeschäfte, Partys, Bierzelte

Lageplan zur Rheinkirmes in Düsseldorf 2024: So könnt ihr euch orientieren

Damit die Orientierung leichter fällt, ist die Rheinkirmes vorübergehend nicht nur Düsseldorfs neuester Stadtteil. Darüber hinaus gibt es auch Straßennamen und Hausnummern, um die Ordnung für jedermann leichter verständlich zu machen.

Der Kirmes-Lageplan 2024 vom Schützenverein St. Sebastianus ist eine zusätzliche Hilfe:

Facebook

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Wichtig zur Orientierung: Die Nummerierung auf dem Lageplan beginnt beim Zugang in der Nähe der Oberkasseler Brücke. Die beiden langen Straßen hören auf die Namen Radschlägerstraße (in Richtung Oberkassel) und Rheinstraße (in Richtung Rhein).

Viele Kirmes-Besucher starten ihre große Runde, sicher auch aufgrund der perfekten Anbindung an die Straßenbahn, an der Oberkasseler Brücke (Wildwasserbahn) und laufen dann über die Radschlägerstraße in Richtung Riesenrad und Rheinkniebrücke – von dort geht es dann über die Rheinstraße zurück zum Startpunkt.

Feiern auf der Rheinkirmes Düsseldorf 2024: Alle Festzelte mit Programm, Partys, Bands und DJs – der Überblick

Hier findet ihr die Partyzelte der Altbier-Brauereien

Brauerei „Zum Schlüssel“ (Nr. 9): Wenn ihr den Kirmesplatz über den Zugang an der Oberkasseler Brücke betretet, findet ihr die Brauerei „Zum Schlüssel“ kurz hinter der zweiten Quergasse. Gegenüber findet sich mit der Schwarzwaldhütte ein weiterer Bekannter, nebenan dürft ihr die Kids für ein paar Runden auf dem „Flying Airdance“ parken.

Brauerei Schlösser (Nr. 15): Einige Schritte weiter findet ihr die Brauerei Schlösser ebenfalls auf der „Radschlägerstraße“ inmitten vom Rummel. Wenn ihr den Kult-Autoscooter „Diamond“ seht, seid ihr richtig. Das Schlösser ist direkt dahinter.

Kürzer (Nr. 22): Das Kürzer feierte 2022 seine Premiere auf der Rheinkirmes. Auch in diesem Jahr findet ihr das Kürzer wieder am ehemaligen „Frankenheim“-Spot auf der „Radschlägerstraße“, kurz hinter der Alpenwelt und gleich gegenüber vom „Predator“ – hier könnt ihr euch nach einigen kühlen Alt perfekt durchschütteln lassen.

Lese-Tipp: Rheinkirmes 2024: Die Altbier-Preise der verschiedenen Brauereien im Überblick

Uerige (Nr. 26): Kommen wir zur ersten Brauerei, die nicht auf der „Radschlägerstraße“ gelegen ist. Wollt ihr gezielt zum Uerige gehen, dann habt ihr über den Zugang in der Nähe der Rheinkniebrücke einen kürzeren Weg. Hier ist das Uerige auf der „Lambertusgasse“ beheimatet. Orientiert euch am besten an der riesigen „Infinity“-Schaukel, welche man aus weiter Ferne sehen, und die Fahrgäste kreischen hören kann.

Füchschen Alm (Nr. 35): Das neue Highlight auf dem Rummel macht es sich gleich gegenüber dem Riesenrad Bellevue (36) und der Wilden Maus XXL (37) bequem. Die Füchschen Alm öffnet erstmals ihre Pforten auf der Rheinkirmes – bislang war das rustikale Häuschen Düsseldorfern nur von der Eislaufbahn im Winter bekannt.

Schützenfestzelt (Nr. 40): Das Schützenfestzelt bleibt, wo es hingehört, in unmittelbarer Nähe zur Rheinkniebrücke, auf gleicher Höhe mit dem Riesenrad.

Schumacher (Nr. 53): Jetzt befinden wir uns auf der „Rheinstraße“: Am Tiroler Dorf vorbei führt euch der Weg direkt zum Schumacher. Auch hier lässt sich abends hervorragend feiern und trinken.

Gulasch-Alt (Nr. 67): Last but not least findet ihr das gute, alte Gulasch-Alt ebenfalls auf der Rheinstraße inmitten vom Trubel. In unmittelbarer Nachbarschaft haben es sich in diesem Jahr die Kinderachterbahn „Willi der Wurm“ und das Hotel Edelweiss bequem gemacht.

Hier findet ihr Riesenrad, Wildwasserbahn und Co.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Bisher gehörte der Platz am Eingang an der Oberkasseler Brücke dem 80 Meter hohen „Bayern Tower“ (2024: 63) – perfekt für alle Düsseldorfer Oktoberfest-Fans. Doch hier begrüßt jetzt das Fahrgeschäft „Look 360 Grad Panorama“ (3) die Besucher. Dahinter steckt eine mobile Aussichtsplattform, die in 71 Meter Höhe einen Rundumblick über das bunte Kirmestreiben ermöglicht. Vier klimatisierte Kabinen mit je 20 Plätzen gleiten durch ein Paralift-System auf und nach einem kurzen Stopp wieder ab.

Zwei Dinge sind auf jeder Rheinkirmes wie in Stein gemeißelt: Die Wildwasserbahn (2), in diesem Jahr erneut „Auf Manitus Spuren“, findet sich direkt am Eingang an der Oberkasseler Brücke. Das Riesenrad „Bellevue“ (36) hingegen lässt euch am anderen Ende der Kirmes an der Rheinkniebrücke hoch hinaus steigen.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

2024 ist die Rafting-Bahn „Rio Rapidos“ (50) umgezogen. Gleich nebenan findet sich mit dem „Airwolf“ (52) ein weiterer Kirmes-Favorit.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Dennoch kommen Achterbahn-Fans auf ihre Kosten: Neben dem „Euro Coaster“ (19) mit hängenden Gondeln, lockt natürlich wieder die „Wilde Maus XXL“ (48) und die „Alpina Bahn“ (59).

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Hoch hinaus geht es auf gleich zwei Riesenschaukeln, namentlich „Excalibur“ (11) und „Infinity“ (25), sowie natürlich auf dem Free-Fall-Tower „Hangover“ (21).

Die wilde Überschlagsause auf dem „Skater“ (63) findet auch 2024 einen Platz gegenüber dem „Escape – The Flight of Fear“ (64) inmitten der Kirmes auf der Rheinstraße.